Hat jemand Erfahrung mit Bestrahlung oder Chemo ??? - Erfahrungsaustausch Allgemein - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 751

Wohnort: Essen

Danksagungen: 277 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 5. September 2019, 21:36

Hat jemand Erfahrung mit Bestrahlung oder Chemo ???



Der kleine Hund Spajder meiner Bekannten, den ich damals zusammen mit
unserer Mädi aus dem Horrorasyl Loznica in Serbien geholt habe, hat einen
großen agressiven Tumor im Rachen, der nicht mehr operabel ist... --trarig01--

Sie war gestern in Tierklinik in Duisburg mit ihm und muss nur noch auf
auf das Ergebnis der Biopsie warten. Man hat ihr in der Tierklinik gesagt,
dass aber eventuell noch etwas mit Bestrahlung oder Chemo gemacht
werden kann.

Ich weiß, man gibt die Hoffnung nie auf, aber ich persönlich würde dem
Kleinen keine Bestrahlung oder Chemo zumuten.

Kann mir einer dazu aus Erfahrung etwas sagen? Entweder hier unter
dem Beitrag oder Nachricht an Mitglieder - Sunnynelly.

Ich würde mich sehr freuen wenn ihr etwas darüber aussagen könnt und
ich sage Euch jetzt schon mal DANKE --herzchen--


Liebe Grüße
Eure Sunny

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (5. September 2019, 21:40)


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.