Brutale Hundemorde in Balkanstaaten... - Stumme Schreie - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 343

Wohnort: Essen

Danksagungen: 295 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. Januar 2020, 00:45

Brutale Hundemorde in Balkanstaaten...

Wir bitten um breite Verteilung
==========================

Liebe Tierfreunde,

uns liegen Informationen über brutale Hundemorde bereits im Jahr 2920 vor.
Einige Beispiele:

Sarajevo Braca, BOSNIEN-H.
============
Vor einigen Tagen lebten hier über 600 Hunde. Jetzt sind nur noch 60 Hunde im Tierheim.

Seither ist das Betreten des TH strengstens verboten.

Es sind keinerlei Auskünfte über den Verbleib der Hunde zu erhalten.

Sollten einige Tornjaks überlebt haben, würde ein befreundeter guter Gnadenhof
gern einige dieser Hunde übernehmen. Bitte melden !

Beschreibung Tornjak anbei.

Sremska Mitrovica, Serbien
=======================

Trotz verbindlicher schriftlicher Zusage des stellv. Bürgermeisters während laufender
Kastrationsaktionen westlicher Sponsoren keine Hunde zu fangen und umzubringen
sind viele Hunde gefangen und ermordet worden.

Dabei waren viele kastrierte und gekennzeichnete Hunde.

Um das zu vertuschen wurden einigen Hunden brutal die Marken aus den Ohren gerissen.

Auch waren Hunde von Privateigentümern dabei.

Hierdurch wird es immer schwerer Sponsoren für Kastrationsaktionen und Erhalt des großen
neu gebauten Tierheims "Freiheit für Tiere, Kimba" zu gewinnen.

Bitte melden Sie sich bei Rückfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Helli Pries
hellipries@gmx.de



PS:
Bürgermeister SANADER,
Sremska M.
sanaderv@gmail.com



Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.