KoMeT zu Gast im WDR bei "Tiere suchen ein Zuhause" am 2. Januar 2022 - Treffen / Termine / Veranstaltungen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 737

Wohnort: Essen

Danksagungen: 491 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. Dezember 2021, 15:11

KoMeT zu Gast im WDR bei "Tiere suchen ein Zuhause" am 2. Januar 2022



Liebe KoMeTen,

nach fast 20 Jahren KoMeT Vereinsgeschichte ist es nun das erste Mal passiert…
sonst haben wir es am Ende immer nach einigen Nachtschichten irgendwie geschafft:
Die Weihnachtspost pünktlich auf den Weg zu bringen.

Auch in diesem Jahr 2021 hatten wir geplant, uns zum Jahresende noch einmal ausführlich
mit einem Jahresbericht bei Euch zu melden – aber wir haben es einfach
nicht geschafft, es tut uns von Herzen leid.

Ihr wisst, wir alle arbeiten ehrenamtlich für die Tiere in Not. Im „anderen Leben“
gibt es Berufe, die bei uns allen in diesem Jahr doppelt umfangreich waren.

Auf Grund der Corona Auflagen gibt es überall aufwendige neue Bestimmungen
und Aufgaben in den verschiedenen Berufsfeldern, entsprechend mehr Zeit kostet es uns.

Dann kam im Juli die Flut. Und damit auf einen Schlag noch einmal ganz andere Bedingungen
und Notrufe anderer Art on top. Auch hier war klar: wir helfen!

Wir möchten Euch von --herzchen-- DANKE sagen, für Eure Unterstützung und Treue –
mit EURER Hilfe konnten wir erneut so viel helfen, so viele Tiere retten
und somit auch vielfach ihren Menschen helfen!

Oft sind nur wenig Vermittlungstiere auf der Homepage und auf Facebook ausgeschrieben –
dann könnte man meinen, alles sei gut, es gebe kaum Notrufe.

Dem ist leider nicht so, die Notrufe kommen zahlreich, per Telefon, per Email,
per Facebook Nachricht oder über Dritte.

Aber in vielen Fällen sind die beschriebenen gesundheitlichen Handicaps der Pferde
und/oder ihre beschriebenen Verhaltensauffälligkeiten so heftig oder unklar,
dass eine direkte Vermittlung vom Eigentümer an einen unbekannten
Bewerber über eine Vermittlungsanzeige nicht in Frage kommt.

Diese Tiere nehmen wir dann erst einmal zu uns in einer Pflegestelle auf,
lernen sie kennen und lassen sie wie immer nach Ankunft vollständig durchchecken.

Und erst nach einigen Monaten können wir dann entscheiden, ob eine nochmalige
Vermittlung in Frage kommt und wie ein potenzieller Platz
und ein Bewerber beschaffen sein müssten.

Manche unserer Schützlinge könnten inzwischen online gehen. Auch dafür braucht es Zeit;
um den Text zu formulieren und natürlich auch, um dann Anfragen
von Bewerbern zu beantworten etc.

Aktuell kommen wir kaum dazu neben unseren beruflichen Pflichten und der Abwicklung
aller täglichen Arbeit rund um unsere aktuell wieder 107 Schützlinge.

Und plötzlich ist Heiligabend schon da.

Glück: Die letzten Fohlen in Not sind gesichert. Die letzten Vermittlungsfohlen, die noch online
sind, sind nicht schlachtgefährdet, sie bekommen Plätze.

3 akute Notfall-Fohlen haben wir mit der Hilfe lieber Unterstützer retten können,
ihre Zeit war gekommen. DANKE DANKE DANKE!

So viele neue Schützlinge sind in diesem Jahr zu uns gekommen, ein KoMeT geworden –
und das bleiben sie lebenslang.

Selbst wenn sie noch einmal umsiedeln sollten, haben sie hier bei uns immer ein Zuhause.

Es begann mit Ponymaus PRIMA und ihrer Gefährtin JELLY. Dann NUJA, die traurige Stute
mit einem Sarkoid-Befall, wie wir es noch nie vorher gesehen hatten. EDDY.

Und dann erfuhren wir von LILLYFEE, sie litt schon so lange mit gebrochenem Kiefer…
wir holten sie sofort in die Klinik, wo sie erfolgreich operiert wurde.

FIETE und BIENE, 2 verspätete Haflinger Fohlen, LORENA und CANDY aus Bayern,
COOKIE und seine kleine Freundin POLLY, sie musste
leider sofort erlöst werden.

Einige Pferde kamen wieder über Beschlagnahmungen durch die Veterinärämter
zu uns, so arme Seelen.

Dann PAULINE. Und CALIDRON, Hufkrebskandidat…

In 2021 haben wir insgesamt genau 36 Pferde als KoMeTen in unser Eigentum und
unsere Verantwortung neu aufgenommen. Die meisten sind Oldies, „Ü25er“.

Trotz oder gerade wegen Corona geht es so weiter und weiter und wir sind
fest entschlossen: Wir helfen mit aller Kraft auch in 2022 !

So können wir alle gemeinsam die Welt ein Stückchen besser machen – DANKE so sehr
für Eure Hilfe, nur durch Euch können wir so so viel bewegen und aktiv helfen !

Wir wünschen Euch schöne Feiertage, viel Gesundheit und alles erdenklich Gute
im neuen Jahr! DANKE für ALLES.

Die Berichte über all die neuen Schützlinge und ihre Schicksale, die Fluthilfe,
die Fohlenrettung werden folgen, fest versprochen!

Und im JANUAR 2022 ist gleich was los:

Besuch vom TV-Team des WDR mit Oli Petszokat bei den KoMeTen
in der Kölner Pflegestelle

Gern einschalten am Sonntag, dem 2. Januar 2022 ab 18 h zu
„TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE“ im WDR Fernsehen!

Über die Homepage des WDRs kann man den Bericht natürlich auch später
noch anschauen:

[url]https://www1.wdr.de/fernsehen/tier…en-ein-zuhause/[/url]

Herzliche Grüße, noch schöne Feiertage und auf ganz bald

Eure KoMeTen
Conny Zur Mühlen
KoMeT e.V. Nörvenic
www.komet-network.de
Mail to: conny@komet-network.de

Neuigkeiten finden Sie auch immer auf der KoMeT-Facebookseite
https://www.facebook.com/KoMeT.eV
und auf Instagram
https://www.instagram.com/komet_kooperation.mensch.tier/ !



.
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.