Eilt - Sehr wichtige Petition - 3.500 Hunde und Katzen in großer Gefahr !!! - Petitionen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 737

Wohnort: Essen

Danksagungen: 491 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Januar 2022, 14:48

Eilt - Sehr wichtige Petition - 3.500 Hunde und Katzen in großer Gefahr !!!

Petition:

https://www.change.org/p/%D1%81%D0%BE%D0…ec-404046835f95

Bitte unterschreiben, das Shelter in Moskau soll umziehen, 3.500 Tiere !!!

Es soll so weit weg von der Stadt umziehen, dass dann nur noch viel weniger Helfer
hinkommen können und die Befürchtung ist, dass beim Transport Hunde entlaufen können!!!

Hier der übersetzte Text der ganzen Petition:

Eilt - Sehr wichtige Petition - 3.500 Hunde und Katzen in großer Gefahr !!!

Ende 2008 öffnete das Heim seine Türen für die ersten Insassen.

Seitdem haben wir viel erlebt: die Tierverwaltungsgesellschaft Grischkow, dann eine kommerzielle
Verwaltungsgesellschaft und ein Zubringer, ständiger Arbeitskräftemangel, gefolgt von
der staatlichen Einrichtung "Autostraßen im östlichen Verwaltungsbezirk"
mit ihrem ungeheuerlich ungebildeten Management, gegenseitiger
Verantwortung und völliger Unfähigkeit, irgendwelche
Verwaltungsaufgaben zu lösen.

In all diesen Jahren ist eines unverändert geblieben: 3000 Hunde, 400 Katzen und eine Gruppe
verzweifelter Freiwilliger, dank derer über 7000 ! Hunde und 1500 ! Katzen ein Zuhause gefunden haben,
Hunderte von Tieren wurden in externen Kliniken behandelt,

die tierärztliche Abteilung ist mit moderner Technik ausgestattet.

Jahrelang haben wir die völlige Missachtung der Leitung des Tierheims hingenommen,
mit 100 %igem Versagen des Vereins beim Gassigehen mit den Tieren,
dem ständigen Mangel an Personal und dem daraus resultierenden
Chaos sowie dem Mangel an Wasser und Futter in den Gehegen.

Und nun hat ein neues Unglück zugeschlagen, das alle Tiere im Tierheim zu töten droht.

Die Rettungsstation wird auf die Deponie Malinky verlegt, die 85 km (ca. 41 km von der
Ringstraße entlang der Ringstraße von Kaluga) von unserem derzeitigen Standort entfernt ist.

Die Verwaltung von Krasnopakhorsk weiß es seit Sommer dieses Jahres,
die Beamten wissen es, die Verwaltungsgesellschaft weiß es.

Die Freiwilligen waren die einzigen, die auf alle offiziellen Anfragen eine offizielle
Antwort erhielten: "Das Grundstück wurde nicht zugeteilt".

Was bedeutet das für 3000 Hunde und 400 Katzen?

Unmöglichkeit für die meisten Freiwilligen, die Unterkunft zu erreichen

Hunderte von Hunden ohne Zugang zu einem Spaziergang oder einer regelmäßigen Untersuchung...
Unfähigkeit, Nahrung, Wasser und Reinigung zu kontrollieren

Das gesamte medizinische Team, das seit vielen Jahren Hunderte von Tieren unter
extremen Bedingungen gerettet hat, wird das Tierheim verlassen.

Die mangelnde Zugänglichkeit wird die Möglichkeit für potenzielle Familien verringern,
das Tierheim zu besuchen und die Hunde und Katzen kennenzulernen.

All dies wird dazu führen, dass Hunderte von Hunden und Katzen in Vernachlässigung sterben,
ohne Menschen, Pflege, rechtzeitige Hilfe und eine Chance, ein Zuhause zu finden.

Die verwahrlosten Tiere in Moskau gehören dem Moskauer Amt
für Wohnungswesen und Versorgungsbetriebe.

Es handelt sich um Tiere, die zur Infrastruktur der Moskauer Wohnungs- und Versorgungsbetriebe
gehören, die seit vielen Jahren von P. Biryukov verwaltet werden, der einst
Vera Petrosyan und die BANO ECO-Heime deckte, gegen die nun
strafrechtlich ermittelt wird.

Es war Herr Birjukow, der hinter dem Rücken der Öffentlichkeit und der Freiwilligen anordnete,
dass das städtische Tierheim in Kozhukhov an einen Ort verlegt wird,
an dem es praktisch unzugänglich ist.

Was ist das? Ist es die Gleichgültigkeit der Beamten oder der bewusste Wunsch,
den Tierschutz unzugänglich zu machen?

Wir fordern, dass der Schutzraum auf dem Gebiet des östlichen Landkreises verbleibt
und die Erreichbarkeit sowohl mit privaten als auch mit
öffentlichen Verkehrsmitteln erhalten bleibt.

Wir bitten um größtmögliche Publizität und Unterstützung
durch die Medien und die Öffentlichkeit

.
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.