*Promitheas* ...das Streunerkind im Fegefeuer ... Paten gefunden :-))) - Paten gefunden - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 338

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Dezember 2014, 18:18

*Promitheas* ...das Streunerkind im Fegefeuer ... Paten gefunden :-)))

Spoiler Spoiler



Promitheas

Prometheus ist in der griechischen Mythologie ein Titan, der den Menschen das Feuer brachte und dafür von Zeus
für alle Ewigkeit an den Felsen geschmiedet wurde, um grausamste Qualen zu erleiden, bis er von Herakles befreit
wurde…

Der Kleine ist vielleicht erst ein halbes Jahr alt und ein Streunerkind, dessen Leben hart genug ist. Hart genug, auch
ohne zweibeinigen Bestien in die Hände zu fallen, die ihn mit Brandbeschleuniger übergossen und anzündeten. Aber
eben das ist ihm passiert.

Man gab ihm den Namen Promitheas, denn er hat es überlebt, das Feuer, die Schmerzen, das Entsetzen…

Begreifen? Verstehen? Nichts davon kann ich. Mein erster Impuls war: erlöst ihn, um Himmels Willen, lasst ihn nicht
noch mehr leiden. Vor vielen Jahren habe ich über Nelson und Maxima geschrieben, zwei Seelen die ebenfalls durch
ein Fegefeuer gegangen waren. Auch hier war der Ruf nach gnädiger Erlösung erschollen und ich denke heute, dass,
wäre ich damals vor Ort in Bulgarien gewesen, als Maxima ins Tierheim gebracht und deutlich wurde, dass sie nur
noch mit zwei Beinen würde weiter existieren können, ich die Euthanasie angeordnet hätte.

Aber ich war nicht vor Ort. Doch ich weiß um die Geschehnisse als sie her kam und in einer PS Aufnahme fand, und
ich habe sie aufgeschrieben:

Die beiden Frauen stehen daneben und sehen auf Maxima herunter, auf die abgerissenen Ohren, die unverbundenen
Stümpfe, auf den offenen Fang in dem es nur noch eine intakte Zahnreihe gibt, auf ein milchig - blindes Auge, in einem
Gesicht, dass deutlich Furcht und ungeheuren Stress erkennen lässt, schauen nieder auf ein Geschöpf, dessen Anblick
größtes Elend und zugleich die widerwärtigste Brutalität, die an ihm verübt wurde, widerspiegelt und sie empfinden,
als würde sich ihnen der Magen zugleich mit dem Herzen umdrehen.

Zu wünschen, dass dies nicht sein möge, zu wünschen, es sei ungeschehen, zu wünschen, es ungeschehen machen
zu können, ist nicht des Menschen schlechteste Eigenschaft.

Zu glauben, es sei nicht geschehen, wenn nur das Resultat menschlicher Bestialität ausgelöscht sein würde, dagegen
seine größte Selbsttäuschung.

Und vielleicht geht es darum – und nur darum. Um diesen letzten Satz. Und um das Leben, um das sie kämpfen, die
kleinen, tapferen Seelen, die nicht wissen was sie verschuldet haben sollen um dieses Grauen zu erfahren.

Promitheas hat überlebt, dank der Menschen die ihn retteten und dank der Tierärzte die ihm helfen seinen Kampf
zu gewinnen. Er nimmt Nahrung auf und durfte sogar schon für ein paar Minuten hinaus.

Herakles hat Prometheus für lau gerettet. Dieser kleine Überlebende des Feuers hatte zwar auch seine Helden – aber
diese brauchen ihrerseits Hilfe…

Normalerweise hat in meinem Adventskalender kein Konto etwas zu suchen. Aber viel mehr können wir doch nicht tun,
um seinen Titanenkampf zu unterstützen, ihn zurück zu geleiten in ein Leben, dass bisher nur so wenig wert war – und
so wenigen Menschen.

Diese aber zählen. Und nur diese. Was ich den anderen wünsche ist die unendliche Hölle…


Kontoinhaber: griechische Fellnasen e.V.
Kontonummer: 40510075
Bankleitzahl: 742 500 00
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG

Paypal: info@griechischefellnasen.de (mit dem gleichen Verwendungszweck)

Verwendungszweck: Xanthi – Brandopfer(bitte angeben)



49. KW 11891
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 338

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 7. Dezember 2014, 16:40

1
»Sunnynelly59« hat folgendes Bild angehängt:
  • Promitheas.png
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 338

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 18:35

Die Gottverlassenheit des Menschen...Promitheas

Heute sind einige Nahaufnahmen von der Haut. Wie Sie sehen,
es fängt an, von der Seite gut zu regenerieren und es läuft weiter!
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.


Promitheas

Ich stelle mir gerade vor, ich müsste in einem Land leben wo ich mit den schlimmsten Perversitäten
und Grausamkeiten konfrontiert werde, kaum dass ich den Fuß vor die Tür setze – Perversitäten wie
diese hier…

Vielleicht erinnern sich einige von euch noch an ihn… es ist 11 Jahre her seit Nelson durch einen Ver-
teiler lief, der damals nur von Claudia betrieben wurde. Er war ein junger Hund, den man Im Dezem-
ber 2003 in einem Straßengraben nahe der Stadt Dobrich gefunden hatte. Er lag zwischen seinen bei-
den toten Brüdern, die ihn im Tod noch warmgehalten hatten, so dass er die Gräueltat überlebte.

Man hatte ihn skalpiert…Fachmännisch.

Dieser Kleine hier fiel einem ebenso kranken Geist in die Hände; vielleicht waren es auch mehrere.
Sie übergossen ihn mit Brandbeschleuniger und zündeten ihn an.

Er hat es tatsächlich überlebt – wie weiß ich nicht.

Tierschützer brachten ihn in die Klinik und dort retteten sie sein Leben.

Wenn ich die Bilder sehe fällt es mir schwer nichts weiter als blinden Hass zu fühlen –was wohl heißt,
dass ich in den vergangenen Jahren, in denen ich viele Bilder des Grauens gesehen habe das zweibei-
nige Untiere unseren Mitgeschöpfen angetan haben, noch nicht abgestumpft bin.

Auch Nelson hat überlebt und ist 2012 zum Regenbogen gegangen, nach einem Leben, das ihm noch
einmal Freude und Würde zurückgegeben hatte.

Das ist es was auch Promitheas haben soll: Wärme, Liebe, Freude und Würde. Aber zunächst braucht
er noch eine lange Zeit der ärztlichen Hilfe – und die muss bezahlt werden.

Er befindet sich in Xanthi und der behandelnde Arzt schickt täglich Bilder und updates über seinen Zu-
stand.

Es ist nicht zu leugnen dass er schlimm aussieht. Das ist nicht zu vermeiden wenn man in Brand ge-
steckt wird. Aber er kämpft sich ins Leben zurück und wie er aussieht – oder aussehen wird – dürfte
ihm ziemlich egal sein.

Helfen wir ihm, seinen Kampf zu gewinnen! Bitte!


Kontakt: s.becic@gmx.net


Bankverbindung
Kontoinhaber: griechische Fellnasen e.V.
Kontonummer: 40510075
Bankleitzahl: 742 500 00
Bank: Sparkasse Niederbayern-Mitte
IBAN: DE22 7425 0000 0040 5100 75
BIC: BYLADEM1SRG
»Sunnynelly59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Promitheas4.jpg
  • Promitheas2.jpg
  • Promitheas1.jpg
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


HeikeB

Fortgeschrittener

  • »HeikeB« ist weiblich

Beiträge: 123

  • Nachricht senden

4

Freitag, 20. Februar 2015, 09:37

Hier sieht man, dass Promiteas Paten gefunden hat. :-freu

http://www.griechischefellnasen.de/nasenmitundohnepaten.html
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Windhunde nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


HeikeB

Fortgeschrittener

  • »HeikeB« ist weiblich

Beiträge: 123

  • Nachricht senden

5

Freitag, 20. Februar 2015, 09:47

1
»HeikeB« hat folgende Bilder angehängt:
  • Promitheas1.jpg
  • Promitheas2.jpg
  • Promitheas4.jpg
  • Promitheas5.jpg
  • Promitheas6.jpg
Hunde kommen, wenn sie gerufen werden. Windhunde nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.