*Bertin* - Dringender Notruf !!! Halb verhungerter Hundebube braucht dringend Hilfe !!! Bertin verstarb am 8.1.2016 - Memorial - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 362

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. November 2015, 18:00

*Bertin* - Dringender Notruf !!! Halb verhungerter Hundebube braucht dringend Hilfe !!! Bertin verstarb am 8.1.2016

BERTIN

Wir möchten heute Bertin vorstellen, einen unglaublich misshandelten vierjährigen Bodeguero
Andaluz Rüden (Stand November 2015).

Bertin ist 43 cm groß und liegt weit unter seinem Normalgewicht, weil ein Zigeuner den armen
Rüden fast verhungern ließ. Die Fotos und das Video sprechen für sich, eine ängstliche, ge -
schundene Kreatur blickt uns da an.

Ein Nachbarsjunge des Zigeuners sah Bertins Zustand, rief Alberto vom Tierheim „Mi fiel Amigo“
an, ob er ihn aufnähme und abends ging der Junge hinüber, nahm den armen Bertin einfach mit
und brachte ihn direkt in Antonios Tierklinik.

Bertin bekam sofort allerhand Nährstoffe injiziert, er war bis aufs Skelett abgemagert und dehy-
driert. Ganze 4 Tage lang hat Bertin weder auf etwas reagiert noch auf die Medikation angespro-
chen.

Antonio dachte, sein Zeitpunkt war überschritten und es wäre besser, ihn zu erlösen. Am Tag 5
trat jedoch eine winzige Verbesserung ein: Bertin begann ganz vorsichtig auf das Klinikpersonal
zu reagieren und versuchte zu essen. Antonio fuhr fort mit seinen Tests und es stellte sich bei
dem armen Kerlchen Anämie und eine leicht entzündete Niere fest.

Aber das kann man in den Griff bekommen, wenn Bertin seine Nährstoffe und eine gute Ernäh-
rung erhält.

Allerdings ist sein körperlicher Zustand noch so schwach, dass er vorerst in der Klinik bleiben
muss. Seit einigen Tagen kann Bertin alleine essen, was ein großer Fortschritt ist. Wenn Bertin
körperlich wieder hergestellt ist, suchen wir für ihn liebevolle Menschen, die die Wunden seiner
Seele mit Geduld heilen und ihm das Vertrauen in die Menschen wiedergeben können.

Die Kosten für den Klinikaufenthalt von Bertin belaufen sich bis jetzt auf 680 €.

Hier gibt es noch merh Bilder und ein Video von dem armen Kerl:

http://www.tierschutzverein-europa.de/an…p?lang=&id=7328

Wenn Sie die Behandlung des armen Bertin unterstützen möchten, spenden Sie bitte mit
dem Verwendungszweck „Spende Bertin“ auf unser Vereinskonto, alle Spenden werden
ohne jeglichen Abzug 1:1 nach Spanien transferiert, da alle unsere Mitglieder ehrenamt-
lich arbeiten, sowohl in Deutschland als auch in Spanien.


Alle weiteren Infos erhalten Sie von Bertins


Ansprechpartnern
Claudia und Michael Mellert

Michael: 0151 / 41958993
Claudia: 0152 / 08520286
E-mail: mellertcm.tsv@gmail.com




49. KW 15725 Rüden
»Sunnynelly59« hat folgendes Bild angehängt:
  • Berin-Aufruf.jpg
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (12. Februar 2016, 18:34)


Shila

Administrator

  • »Shila« ist weiblich

Beiträge: 630

Wohnort: Neandertal

  • Nachricht senden

2

Freitag, 12. Februar 2016, 18:17

Bertin ist leider, am 8.1., an einem Nierenversagen gestorben. Er hatte Leishmaniose, die die Nieren schon sehr stark angegriffen hatten.


Machs gut kleiner Mann
lg
Shila

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 362

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

3

Freitag, 12. Februar 2016, 21:32



R.I.P. kleiner BERTIN

Es ist so traurig das du für etwas sterben mußtest,
was dir die Menschen angetan haben.

Die Leishmaniose hat dann ihr übriges getan und
du bist ins Regenbogenland gerufen worden.

Mach´s gut kleiner BERTIN und fühl
dich dort geborgen.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.