Tierschutz - Keine Umsetzung der EU-Verordnung - Petition - Petitionen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 814

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Februar 2016, 12:47

Tierschutz - Keine Umsetzung der EU-Verordnung - Petition

Die im November angekündigte Petition wurde nun endlich vom Petitionsausschuss des Bundestages online gestellt
und kann ab sofort unterzeichnet werden.

Ihr findet sie unter folgendem Link

https://epetitionen.bundestag.de/content…tion_61871.html

Außerdem haben wir für euch noch einen Flyer erstellt, welcher ausgedruckt und verteilt werden kann und auf
Homepages und bei Facebook verbreitet werden sollte.

Wir haben bis zum 24. Februar Zeit mindestens 50.000 Unterzeichnungen zu erreichen.

Nur in diesem Fall haben wir die Chance direkt beim Petitionsausschuss vorzusprechen und einen Termin diesbe-
züglich beim Bundestag zu bekommen.

Wir sind daher auf massive Hilfe und uneingeschränktes Engagement von eurer Seite angewiesen. Bitte verbreitet
die Petitionsaufforderung bei all euren Kunden, Freunden, Familie usw. über Emails, Facebook und auf eurer
Homepage.

Es geht nicht nur darum die Vielfalt der Arbeitsmöglichkeiten des Tierheilpraktikers zu erhalten. Wird die EU-Ver-
ordnung in der jetzigen Entwurfs-Form unverändert in Kraft gesetzt, kann dies auch bedeuten, dass die zur Zeit
so vielfältig verfügbaren Nahrungsergänzungsmittel für Hund, Katze und Pferd massiv eingeschränkt werden. Es ist
also jeder Tierhalter davon betroffen.

Informiert werden sollten daher auch euch bekannte Hundeschulen, Hunde- und Katzenzüchter, Reitbetriebe
und Pferdezüchter und natürlich jeder Tierhalter.

Je breiter ihr informiert, desto sicherer können wir die benötigte Anzahl an Unterzeichnungen erreichen.

Da es sich um eine offizielle Petition des Petitionsausschusses des Bundestages handelt, muss sich jedoch jeder
Unterzeichner vorerst korrekt registrieren und die Unterzeichnung dann über einen Link bestätigen. Am besten
probiert ihr es erst selbst gleich einmal aus, damit ihr eure Kunden, Freunde etc. entsprechend anleiten könnt.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 814

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Februar 2016, 14:27

Liebe Tierfreunde,

ich wende mich heute mit einem aussergewöhnlichem und wichtigem Anliegen an Euch:

Die EU will eine neue Verordnung über Tierarzneimittel verabschieden: Die Verordnung über Tierarzneimittel COM(2014) 558.

Die neue Verordnung sollte den Antibiotika-Einsatz bei Tieren reduzieren, läuft aber Gefahr, genau das Gegenteil zu bewirken.
Mit gravierenden Folgen für Verbraucher und Tiere – im Haus- und Heimtierbereich ebenso wie in Bezug auf Nutztiere, die der
Lebensmittelproduktion dienen (lest dazu bitte den Flyer im Anhang). Auch für die diejenigen, die mehr Information haben
möchten, habe ich die Stellungnahme angehangen.

Aus diesem Grund haben sich verschiedene Verbände zusammengeschlossen – u. a. auch der „Älteste Verband der Tierheilprak-
tiker Deutschlands“ und eine Online-Petition ins Leben gerufen. Mit dieser Petition soll verhindert werden, dass Arzneimittel,
aber auch Pflegeprodukte für Eure Tiere, die zurzeit noch frei erhältlich sind, in Zukunft verschreibungspflichtig oder sogar gar
nicht mehr erhältlich sind.

Die Tiere sind auf Eure Hilfe angewiesen: Bitte unterzeichnet die Petition und leitet sie an Eure Freunde und Bekannte und moti-
viert sie, ebenfalls zu unterzeichnen, damit wir die Chance bekommen, gegen die Verordnung zu kämpfen!

Bislang sind lediglich die Hälfte der erforderlichen Unterschriften zusammen gekommen. Wir haben nur noch bis zum 24.2.2016!
Zeit die erforderlichen 50.000 Unterschriften zu sammeln damit überhaupt Gehör verschafft wird. Wird diese Anzahl nicht erreicht
laufen wir alle Gefahr zukünftig auf viele naturheilkundlichen Sachen, Pflegeprodukte und Kräuter zu Wohle unserer Tiere nicht
mehr zurückgreifen zu können.

Hier geht es zur Online-Petition:

https://epetitionen.bundestag.de/petitio…itzeichnen.html

Ich danke Euch für Eure Aufmerksamkeit und Eure Mithilfe.

Mit lieben Grüßen aus dem Westerwald


Tierheilpraxis Dietz
Andrea Dietz
Postfach 11 64
56418 Wirges
Mobil: 01745429262
praxis@thp-dietz.de
www.thp-dietz.de
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung