Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne... - Stumme Schreie - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 814

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Juli 2017, 21:41

Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne...

Hallo liebe Tierfreunde,

ich habe mich bei der Polizei erkundigt:

Weiter unten findet ihr den Pressebericht zu diesem Fall.

Es wäre fantastisch, wenn ihr eine Strafanzeige wegen Tierquälerei stellt UND
ein HUNDEHALTEVERBOT für beide fordert.
Lt. Polizei macht es auf jeden Fall Eindruck, wenn mehrere Anzeigen eingehen:

Staatsanwaltschaft München I
Linprunstr. 25
80335 München

Bezieht euch auf den Vorfall vom 26.06. ca. 17 Uhr in München-Neuhausen

"Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne"

und zeigt die Leute an. Der Staatsanwaltschaft wird der Fall von der Kripo be-
kanntgemacht.

Es genügt kurz & Knapp:

Hiermit zeige ich die beiden jungen Leute an (Namen und Vorfall ist der Kriminalpolizei bekannt)
die am 26.06. ihren Hund auf dem Balkon ausgesperrt und diesen angeblich dort vergaßen.

Das Pärchen merkte nicht, dass der Hund elendig verstarb aufgrund der Sonneneinwirkung und
der Austrocknung des Körpers.

Der Hund hatte außerdem kein Wasser zur Verfügung. Angeblich hätte man den Hund auf dem
Balkon "vergessen".

Wir bitten hiermit um ein hartes Urteil UND um ein Hundehalteverbot für beide Anwesenden.

Danke !
Gruß Angela

Angela Grillmeier
angelagrillmeier@yahoo.de


Hund stirbt auf diesem Balkon nach Stunden in praller Sonne



Die Wohnungsöffnung durch die Feuerwehr erfolgte leider zu spät:
In Neuhausen haben Besitzer ihren Hund so lange auf dem Balkon
in der prallen Sonne vergessen, bis das Tier schließlich tot umfiel.



München - Geschichten wie diese sorgen immer wieder für Fassungslosigkeit - nicht nur unter Tierliebhabern:

Nach mehreren Stunden auf dem Balkon in der prallen Sonne, ist ein Hund am Montag in Neuhausen (Rotkreuzplatz)
auf grausame Weise gestorben.

Da rief er sofort über Notruf 110 die Polizei. Eine Streife der Neuhauser Polizeiinspektion traf wenige Minuten später
am Einsatzort ein. Doch trotz Klopfen und Klingeln öffnete niemand die Tür. Deshalb wurde die Feuerwehr zur Woh-
nungsöffnung hinzugerufen. Die beiden Bewohner, eine 19-Jährige und ein 20 Jahre alter Mann, hörten das Klingeln
und Klopfen offenbar nicht und waren laut Polizeiangaben von den Einsatzkräften sichtlich „überrascht“.

Auf dem Balkon entdeckten die Beamten den leblosen Hund, er war bereits tot. Daneben ein Trinknapf - leer. Offen-
bar hätte das Tier schon längst neues Wasser gebraucht. Nun wird gegen die beiden Personen ermittelt.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (3. Juli 2017, 21:44)


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung