Mein Traum von Dobrich...und der Traum seiner vielen Hunde - Schicksale - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 015

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 26. April 2017, 23:29

Mein Traum von Dobrich...und der Traum seiner vielen Hunde

Dobrich - 2011 war ich das letzte Mal dort.

Es war Bulgariens erstes Tierheim das auch diesen Namen verdient hatte. Zuvor war es ein Isolator gewesen,
eine Tötung wie sie überall gang und gäbe waren. Eine Tiervernichtungsstation, auf engstem Raum eingefer-
chte, halbverhungerte kleine Geschöpfe, Welpen darunter, die nach ihrer Mutter jammerten, alte, stille Hunde,
die nur noch den Tod vor Augen hatten.

Und eine energiegeladene Frau, die jahrelang gegen diese Tötung Sturm gelaufen war - "Maria".

Sie übernahm das Ruder Ende April 2002, als aus dem Ort des Grauens ein Tierheim wurde. Damals wurde auch
das Töten der Straßenhunde einstellt. Zumindest in Dobrich.

Die völlig heruntergekommenen Gebäude wurden renoviert und instand gesetzt, das große, angrenzende Gelän-
de gepachtet und zum Freilauf für die Hunde. 40 waren es am Anfang. Inzwischen sind es 600.





Eine neue Organisation hat das Tierheim 2014 übernommen. Maria ist noch immer da, mit unerschütterlichem
Elan und unerschütterlichem Herzen.

Das Gelände wurde nochmals erweitert und verfügt nun über eine große Halle, während die Außengelände mit
Hütten und Häusern bestückt sind – oder auch Improvisationen (z.B. ein ausgedientes Auto) die als Unterkünfte
dienen.

Die Hunde kommen von überall her, werden gebracht oder gefunden. Maria hat erst vor kurzem in einer entfern-
ten Stadt 25 Hunde eingesammelt, weil die Praxis der dortigen Administration so aussieht, dass Streuner kurzer-
hand im Brunnen versenkt werden – hat man mir erzählt.

Wie gesagt – ich war 2011 zum letzten Mal dort.






Fröhliches Getümmel um Besucher - und der Hund Phoebus, dem ich vor vielen Jahren den Namen gab, lebt noch
immer dort, uralt und mit seinem unverwechselbaren Unterbiss…

Aber ich habe den Bericht meiner Freundin Rosi, die dort im Herbst 2016 unangemeldet einfiel – und mir etwa
eine Stunde lang begeistert erzählte was sie dort gesehen und erlebt hat.

Das riesige Gelände, blitzsauber, sowohl draußen als auch drinnen, Kuschelzimmer für Katzen, liebenswerte, freund-
liche Hunde, die zuhauf um sie herum waren, engagierte Mitarbeiter, die fast jeden Hund beim Namen rufen konn-
ten (600!) und die alle in gutem Zustand schienen…



…und so viele kleine Hunde, die gern ein Zuhause hätten- es aber in diesem Land nicht finden werden.

Dobrich braucht Vermittlungshilfe. Geht auf die Seite und schaut sie euch an, die vielen Hunde von Dobrich - dem
Tierheim das einer meiner Träume war, die lebten.

https://www.streunernothilfe-grenzenlos.de/das-tierheim/


Kontakt: barbara-ostmann@web.de



Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 015

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 28. November 2017, 22:38

Im September waren wieder Tierfreunde vor Ort und berichteten begeistert –
von den tollen Hunden und den engagierten Mitarbeitern.

Aber wie toll auch immer – ein Tierheim mit annähernd 600 Hunde kann kein
Zuhause ersetzen…von den Kosten gar nicht zu reden.
:-träne
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.