Katzennotfall *Bombon* - noch in Spanien - Katzen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 757

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 00:27

Katzennotfall *Bombon* - noch in Spanien



B O M B O N

Alter: 7 Jahre
Geschlecht: männlich (kastriert)
Verhalten: zutraulich, verschmust
verträglich mit: Katzen
kann zu Kindern: nicht bekannt
Handicap: FIV positiv
Haltung: Wohnungshaltung
Aufenthaltsort: Tierheim "Protectora Villena"/bei Alicante

Bombón hat das Schicksal leider übel mitgespielt. Unserer Mini-Panther hat sich wohl längere Zeit als Straßenkatze durchschlagen müssen. Jeden Tag auf der Suche nach etwas Futter und einem gesicherten Platz, wo er ein bisschen zur Ruhe kommen kann, ohne gleich wieder vertrieben zu werden. Schwarze Katzen sind zudem ein beliebtes Opfer von Misshandlungen. Als Bombón endlich von tierlieben Menschen entdeckt wurde, war der arme Kerl in einem sehr erbärmlichen Zustand: orientierungslos, dünn, verschnupft, vor Schmerzen kläglich miauend, denn er hatte etliche Wunden im Maul. Im Tierheim wurde er sofort medikamentös behandelt und Bombón war ein sehr dankbarer Patient. Er gab Köpfchen und Küsschen als wüsste er, dass ihm geholfen wird.

Bombón ist ein ganz lieber, sehr verschmuster, menschenbezogener und sozialer Kater, der sofort angerannt kommt, wenn man ihn ruft. Er möchte viel mehr Aufmerksamkeit und mit uns Menschen kuscheln. So gerne möchte er uns auch erzählen, was er auf der Straße so alles erlebt hat, aber leider hat ja niemand Zeit für ihn.

Da wir Bombón nur in Wohnungshaltung vermitteln, wäre Zugang zu einem vernetzten Balkon oder vielleicht sogar zu einem ausbruchsicheren Garten ein Segen. Schön wäre, wenn im neuen Zuhause ein verträglicher Artgenosse auf unseren Bombón warten würde, dieser muss jedoch ebenfalls FIV positiv getestet sein. Ein absoluter Traum wäre natürlich, falls Bombón einen Kumpel aus dem Tierheim mitbringen dürfte.

FIV Katzen haben keinerlei Vermittlungschancen in Spanien. Die meisten Miezen sitzen bis zu ihrem Tode hinter Gittern, ohne jemals in den Genuss gekommen zu sein, ein geliebtes Familienmitglied sein zu dürfen. Sie alle warten auf ein Wunder !!

Hat Bombón nicht auch etwas Glück verdient und ein Recht auf ein schönes und behütetes Leben? Wir suchen für unsere nette Plaudertasche Menschen mit großem Herz, die unserem Bombón eine Chance geben. Bombón möchte endlich ankommen dürfen und für den Rest seines Lebens geliebt werden. Wenn Sie für Bombón ein gutes Platzerl frei haben, dann freue ich mich auf Ihre Nachricht!

Bombón wurde bei einem Bluttest auf FIV positiv getestet. Diese Immunschwäche ist nur unter Katzen ansteckend. Menschen und andere Tierarten können sie mit dem Erreger nicht anstecken!! Gerne beraten wir Sie noch genauer zu diesem Thema und beantworten Ihre Fragen. Erste Informationen zu FIV finden Sie auch in unserem Infoblatt. FIV-Katzen können übrigens fast genauso alt werden wie negativ getestete Miezen. Sollte bereits eine Katze bei Ihnen leben, so muss auch diese auf FIV positiv getestet sein. Lassen Sie sich bitte von FIV nicht abschrecken und geben Sie Bombón eine Chance!


Kontakt:
Alexandra Haberegger
Tel. 089/7592726
a.haberegger@tierhilfe-verbindet.de







20448 Katzen 2017
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung