[gestohlen] *Feli* Kater gestohlen!!! 86444 Mühlhausen/Affing / mit Video aus Überwachungskamera - Entlaufen / Zugelaufen / Vermisst / Gestohlen/ Gefunden - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. Januar 2017, 22:04

*Feli* Kater gestohlen!!! 86444 Mühlhausen/Affing / mit Video aus Überwachungskamera



FELI

Kater gestohlen!!! 86444 Mühlhausen/Affing

1.000 Euro Belohnung !

JETZT MIT AUFNAHMEN der Überwachungskamera:

Falls nicht mehr sichtbar, bitte auch hier schauen:



8 Jahre alt, kastriert, tätowiert, Fremden gegenüber scheu

Am 3. Dezember 2016 verschwand unser Kater Feli (siehe Foto) innerhalb von kürzester Zeit spurlos.
Wir waren der Meinung, dass er eingesperrt ist, bei Nachbarn mit frisst, überfahren wurde oder von
einem anderen Tier oder Jäger getötet worden ist.



Unsere Nachbarn haben jetzt zum Jahresende nochmal das Bildmaterial Ihrer Überwachungskameras
gesichtet und folgendes darauf entdeckt:

Feli wurde gestohlen!

Eingefangen und mitgenommen auf unserem Privatgrundstück von einem untersetzten, jungen Mann
ca. 25 Jahre alt, ca . 175 groß, sehr kurze helle Haare, Tarnanzug und weisse Nike Turnschuhe. Er ist
in einem schwarzen uralten, sehr kantigen Kleinwagen mit Feli weggefahren. (2türig, Augsburger Stadt
Kennzeichen, Fiesta, Corsa a, Clio...typische quadratische Vorderleuchten, Baujahr ca. 1987 bis 1993).

An den Dieb:
Bringen Sie die Katze innerhalb der nächsten Woche unversehrt zurück. Wir haben das Autokennzeichen
und ein Foto von Ihnen und Ihrem Gesicht. Sonst stellen wir Strafantrag wegen Diebstahl und Hausfrie-
densbruch. Die Angelegenheit ist bereits bei der Polizei.

An alle:
Wir vermissen unseren Kater Feli ganz schrecklich und haben furchtbare Angst um ihn. Er ist wohl in
falsche Hände geraten und man kann sich vorstellen, was alles passiert sein kann.

Bitte helft uns beim Suchen und teilt alle diese Informationen per Facebook, email, Whatsapp.


Vielen Dank.

Kontakt unter Telefonnummer: 0171 1400897

Besitzerin:
Frau Karin Karsten
karin_karsten@t-online.de

Bitte helft uns beim Suchen und teilt alle diese Informationen per Facebook, email, Whatsapp.


Videos/Links:
http://www.augsburg.tv/mediathek/video/k…lau-bei-affing/

http://www.br.de/mediathek/video/sendun…bewegt-438.html

http://www.augsburg.tv/mediathek/video/…lau-bei-affing/





18660 gestohlen
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (24. Januar 2017, 17:25)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Januar 2017, 14:00

Update: Feli und eine Straße weiter auch Jacky vermißt



Immer noch vermisst: bitte Feli nicht vergessen!

Wir bitten nochmal um Hilfe. Es gibt bis heute keine Informationen zu Feli oder dem Dieb.
Bitte schaut Euch nochmal den Video an. Wer kennt diesen Mann? Er ist so muskulös, dass
er breitbeinig und wippend läuft. Er muss z.B. irgendwo trainieren, am Nachtleben teilha-
ben, einkaufen, arbeiten etc.

Und das Schlimme: Es fehlt seit 18. Januar 2017 wieder ein Kater eine Straße weiter!

Auch Kater Jacky ist spurlos verschwunden. Jacky ist 9 Jahre alt, hat einen Chip und leider
nur ein Auge.

Das Suchplakat könnt Ihr gerne weiter verteilen.

Vielen Dank für alles.

Telefon 0171 1400897
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Yvonne

Anfänger

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Februar 2017, 15:36

Er war es leider nicht, ich hoffe Ihr werdet Feli wieder zurück bekommen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Yvonne« (22. Februar 2017, 17:21)
Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Februar 2017, 22:53

Gestohlener Kater Feli, aktueller Stand

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben am 19.01.2017 kurzen Artikel und das Überwachungsvideo bei den "Treuepfoten" veröffentlicht,
in denen der Diebstahl unseres Katers Feli in Affing/Mühlhausen am 03.12.2016 beschrieben wird.

Die Tat wird inzwischen von der Kriminalpolizei in Augsburg verfolgt.

Die Polizei ist jetzt unserer Meinung, dass organisierte Verbrecherbanden hinter den zahlreichen vermis-
sten Tieren stehen und hat geeignete Maßnahmen, wie zum Beispiel die Aufbereitung der relativ schlechten
Videos durch eine spezielle Software, ergriffen, um den Tätern das Handwerk zu legen.

In Absprache mit der Kripo haben wir uns entschlossen über eine befreundete Tierschutzorganisation eine
Spendenaktion zu starten um für potenzielle Informanten einen Anreiz zu schaffen, um die Hintermänner
der Organisationen zu fassen.

Falls Sie Interesse daran haben, das Thema noch einmal aufzugreifen und uns bei der Beschaffung eines
möglichst hohen Spendenbetrag über Ihre Leser zu unterstützen, würden wir uns sehr darüber freuen.

Der Spendenaufruf ist als Anhang beigefügt.

Falls Sie weitere Hintergrundinformationen benötigen, erreichen Sie mich über die Absender-Mailadresse
oder unter der


Telefonnummer: 0151/655 25 705
Gerhard.Platzer@t-online.de



Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Mit freundlichen Grüßen
Gerhard Platzer


Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (22. Februar 2017, 23:05)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 15. März 2017, 16:12

Er gibt es immer noch nichts Neues zu Feli. Die Polizei ist zwar mehreren Hinweisen nachgegangen,
aber es verlief alles im Sand.

Wir haben uns nun mit der Kripo Augsburg zu einem ungewöhnlichen Weg entschlossen.

Viele Grüße
Karin Karsten


Spendenaufruf Im März 2017

In Deutschland leben 13 Millionen Hauskatzen.
Wenn jeder Besitzer nur zehn Cent oder einen Euro für die Aufklärung von Tierdiebstählen spendet, werden wir Erfolg haben!!!

In Deutschland verschwinden immer mehr Haustiere, besonders Katzen. Viele Bürger versetzt diese Tatsache in Angst und Schrecken, da sie befürchten, dass ihre gestohlenen Vierbeiner grausam getötet werden und als Fellprodukt enden oder an Tierversuchslabore verkauft werden. Allein in Bayern werden pro Jahr 104.000 Versuchstiere „verbraucht“!

Haustiere werden liebevoll aufgezogen, gepflegt, gut ernährt und tierärztlich gut versorgt. Der Diebstahl eines Haustieres ist eine schwere kriminelle Tat, die für das Tier eine unbeschreibliche Grausamkeit und für den Besitzer einen gewaltigen Angriff auf die Gesundheit bedeutet. Die Ungewissheit, was dem geliebten Familienmitglied passiert sein könnte, verursacht einen erheblichen emotionalen Schaden und treibt die Besitzer in den Wahnsinn. Diese sind meist mit dem Problem allein gelassen, da Haustierdiebstahl immer noch als Mythos abgewiegelt wird.
Wir bitte Sie sich dafür einzusetzen, dass nach Haustierdieben strenger gefahndet wird und diese härter bestraft werden. Auch Sie können helfen. Seien Sie bitte wachsam und melden Sie verdächtige Personen und Fahrzeuge sofort der nächsten Polizeidienststelle.

Wir sind nahe dran! Bei den aktuellen Fällen im Großraum Augsburg ermittelt die Kripo mit hohem Engagement. Wir haben die Medien auf unserer Seite, es existieren Videos von Fahrzeugen und Tatverdächtigen, auch ein Phantombild.

Mit diesem Spendenaufruf wollen wir eine möglichst hohe Belohnung erzielen. Der Betrag wird dann in den Medien veröffentlicht, mit dem Ziel, dass jemand die Hintermänner der Banden verrät.

Bitte helfen Sie mit und spenden Ihre 10 Cent, Ihren Euro oder gerne auch einen höheren Betrag an den gemeinnützigen Verein:


„Katzen in Not e.V.“ Pöttmes
Sparkasse Aichach – Schrobenhausen
BIC: BYLADEM1AIC
IBAN: DE68 7205 1210 0006 1393 31
Verwendungszweck: Spende gegen Tierfänger

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gerhard Platzer (0151/655 25 705)
und
Karin Karsten (0171/1400897)
karin_karsten@t-online.de
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. März 2017, 00:46

Neue Ermittlungen im Fall "Kater FELI"

Hallo Frau Classen,

Hier ein Artikel der AZ von gestern.

Wenn Sie ihn verteilen kann man dazu schreiben, dass man das existierende Phantombild
bei der Kripo einsehen kann.

Ich habe beim verteilen die Belohnung noch betont und das die Kripo weiter ermittelt, auch
in anderen Fällen.

Liebe Grüße
Karin Karsten



Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. April 2017, 16:20

Hier eine neue Veröffentlichung zum Thema .

Viele Grüße Karin Karsten


Fieberhafte Suche nach Tierfängern

Hohe Belohnung von € 3.000 für Hinweise zur Ergreifung von Tierfängern von der Kriminalpolizei sichergestellt!!!
Ermittlungen laufen auf Hochdruck!!!

Täter können von der Kripo nach Hinweisen aus der Bevölkerung an Hand eines Phantombilds identifiziert werden!!!

Laut einer Pressemitteilung der Kripo ist nachgewiesen, dass Tierfänger existent sind. Diese sind in großen Banden
organisiert. Dafür gibt es zweifelfreie Beweise.

Die Tiere werden oft unter einem fadenscheinenden wissenschaftlichen Vorwand für unnütze Versuche in Laboren
oder für eine sinnlose Fellgewinnung „verbraucht“. Zahlreiche Informationen dazu finden Sie auch im Internet.

Die Anteilnahme der Öffentlichkeit an dem ungewissen Schicksal der Tiere und der Betroffenen, die durch den Verlust
der geliebten Familienmitglieder oft körperlich und psychisch krank werden ist riesig.

Momentan werden wieder vermehrt, vor allem Katzen gestohlen. Ein Schwerpunkt liegt neben dem Umland im Gebiet
in Augsburg/Kriegshaber, Ulmer Straße von Sankt Thaddäus Richtung Somme Straße. Hier wurden sogar aufmerksame
Tierschützer nachts von Bandenmitgliedern fotografiert und körperlich bedroht und angegriffen.

Bitte beweisen Sie, wie z.B. die Besitzer des gestohlenen Katers Feli die Zivilcourage und gehen gegen diese Verbrecher
vor.

In diesem Zusammenhang sind zwei Dinge besonders wichtig:
Bitte seien Sie wachsam, melden Sie verdächtige Personen und Fahrzeuge sofort der Polizei und erstatten Sie Anzeige,
wenn Ihr Freigänger nach sieben Tagen nicht zurück ist.

Bitte helfen Sie mit, dass unsere Politik - gerade jetzt vor den Wahlen - Tiere nicht mehr als Sache, sondern als Lebe-
wesen behandelt und sich von dem legalisierten Einfangen von „Streunertieren“, die meist tätowiert bzw. gechippt sind,
distanziert.

Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. Mai 2017, 00:31

Hallo Frau Frau Classen,

Wir versuchen weiterhin den Diebstahl an Feli aufzuklären. Die Kripo hat auch noch nicht aufgegeben

Vielleicht können Sie uns wieder unterstützen und verteilen.

Danke Ihnen sehr und viele liebe Grüße

Karin Karsten
karin_karsten@t-online.de





Kater Feli wurde am 3. Dezember 2016 direkt vor der Haustüre gestohlen. Die Tat wurde von einer
Überwachungskamera gefilmt.

Die Kripo Augsburg ermittelt und bezahlt für Feli oder die Aufklärung der Tat 3.000 Euro !!!!

Sachdienliche Hinweise an die Kripo Augsburg unter 0821/323-3810 oder unter 0171 /1400897



Täterbeschreibung siehe Skizze:
Kräftige, muskulöse Statur, sehr gut trainiert (Bodybuilder), ca. 25 bis 30 Jahre alt, ca. 1,75 cm groß,
sehr kurzes helles Haar, spricht akzentfrei deutsch, trug zur Tatzeit eine helle Tarnhose im Military-Look,
eine farblich passende Bomberjacke und weiße Nike Air Schuhe.

Das zur Tat benutzte Fahrzeug:
Schwarzer Nissan Micra Typ K11 – Baujahr 1992 bis 2003
Besonderheit: Radioantenne vorne an der Fahrerseite am Dach (Beispielbild siehe Google).

Unter Google „Kater Feli“ oder „Katzenklau Affing“ erhält man das Beweisvideo, Informationen
und Berichte zu diesem Fall.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. Juli 2017, 22:38

Update zum gestohlenen Kater "Feli" in Augsburg direkt vor der Haustür

Tierklau geschieht bundesweit, vor allem in der Nähe zur Grenze nach Tschechien und auch nach Polen,
meistens von organisierten Banden, auch in Form von Altstoffsammlungen. Das wird von allen Seiten seit Jahren geleugnet und bagatellisiert.

Katzen niemals nachts draußen lassen, auch tagsüber nicht allein raus lassen. Hunde niemals vor einem Geschäft anbinden. Wer würde sein
Baby draußen stehenlassen? Wieso sein Tier!

Die unflexible Meldung erst nach7 Tagen halte ich für falsch. Wer sein Tier kennt, weiß, wielange es wegbleibt u. muß sofort melden. Ein Tier
sollte möglichst keine Möglichkeit bekommen, sich allein unbeaufsichtigt draußen aufzuhalten, schon gar nicht nachts.

Die Info und den Hilferuf für Feli bitte auf jede hp geben. Ich schicke die Bildern des Diebes und die Daten noch einmal mit.


Kontaktdaten:
Kripo Augsburg: 0821 - 323-3810
Frau Karsten (Besitzer von Feli), 0171-1400897, karin_karsten@t-online.de
Herr Platzer (Besitzer von Feli), gerhard.platzer@t-online.de


Die Kripo Augsburg hat eine hohe Belohnung von € 3.000 für Hinweise zur Ergreifung von Tierfängern ausgesetzt!!! Die Ermittlungen laufen auf
Hochdruck!!!

Täter können von der Kripo nach Hinweisen aus der Bevölkerung an Hand eines Phantombilds identifiziert werden!!!

Laut der Kriminalpolizei Augsburg ist nachgewiesen, dass Tierfänger existent sind. Diese sind in großen Banden organisiert. Dafür gibt es zwei-
felsfreie Beweise. Die Tiere werden oft unter einem fadenscheinenden wissenschaftlichen Vorwand für unnütze Versuche in Laboren oder für
eine sinnlose Fellgewinnung „verbraucht“. Zahlreiche Informationen dazu finden Sie auch im Internet.

Die Anteilnahme der Öffentlichkeit an dem ungewissen Schicksal der Tiere und der Folgen für die Betroffenen, die durch den Verlust der gelieb-
ten Familienmitglieder oft körperlich und psychisch krank werden, ist riesig.

Momentan werden wieder vermehrt vor allem Katzen gestohlen. Ein Schwerpunkt liegt im Gebiet Affing.

Bitte beweisen Sie, wie z. B. die Besitzer des gestohlenen Katers Feli, die Zivilcourage und gehen gegen diese Verbrecher vor. In diesem Zu-
sammenhang sind zwei Dinge besonders wichtig: Bitte seien Sie wachsam, melden Sie verdächtige Personen und Fahrzeuge wie den gesuchten
schwarzen Nissan Micra sofort der Polizei und erstatten Sie Anzeige, wenn Ihr Freigänger nicht zurück ist.

Bitte helfen Sie mit, daß unsere Politik - gerade jetzt vor den Wahlen - Tiere nicht mehr als Sache, sondern als Lebewesen behandelt.

Vielen Dank .

Karin Karsten
karin_karsten@t-online.de
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. September 2017, 19:11



Feli wäre heute 9 Jahre alt geworden.

Unser fröhlicher, lustiger und verschmuster Kater hat sich zu Hause
immer wohl und sicher gefühlt hat . Auch vor der Haustüre.

Diese Verbrecher haben ihm die Hälfte seines Lebens genommen!!!!

Bitte sucht weiter. Denkt an die vielen auf mysteriöse Weise ver-
schwindenden Katzen und das Leid der Familien.

Seid wachsam und meldet Beobachtungen sofort an uns oder die Po-
lizei.

Danke.

Karin Karsten und Gerhard Platzer
im Namen aller verschwundenen Katzen.

Immer noch 3000 Euro Belohnung!!!!!!!!!


Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

11

Freitag, 1. Dezember 2017, 18:10



Wir suchen immer noch diese Person.

Das Fahrzeug zur Tatzeit ein alter Nissan Micra k 11 in schwarz, zweitürig.

Besonderheit: die Antenne ist vorne!!!!

Wer hat es gefahren ?

3000 Euro Belohnung für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat führen!!!

Es geht um Kater Feli, der in Affing bei Augsburg vor seiner Haustür frech
gestohlen wurde.

In welchem Labor wird er jetzt gefoltert? Wer vergewaltigt ihn, wer ermor-
det ihn für eine "Rheumadecke" usw. usw.?

Man darf sich gar nicht ausdenken, was der Verbrecher mit ihm angestellt
hat.

Wer kennt das Auto, wer kennt das Gesicht???????????

Bitte jeden Hinweis an

karin_karsten@t-online.de

melden!




Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (1. Dezember 2017, 18:10)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 754

Wohnort: Essen

Danksagungen: 745 / 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. Dezember 2017, 23:58

Noch einmal Feli - bitte überall verbreiten, auf jede hp nehmen -

vielleicht fängt man diese kriminellen Profis noch. Man sollte mal nach Polen gucken, woher die vielleicht gekommen sind.



Zum Jahrestag von Felis Diebstahl und für alle verschwundenen Tiere!

An die Diebe unseres Katers Feli
Warum Feli und wofür?
Vor einem Jahr habt ihr unseren geliebten Kater Feli auf unserem Privatgrundstück in Mühlhausen vor unserer Haustüre
gestohlen.

Wir haben ein Video davon. Ihr habt ihn in einem alten, schwarzen Nissan Micra (K11) mit wohl falschen Kennzeichen
weggebracht.

Wir glauben nicht, dass ihr ihn zum Kuscheln mitgenommen habt.
- Habt ihr ihn gleich im Auto umgebracht?
- Habt ihr ihn irgendwohin mitgenommen, dort fast zu Tode gequält und danach elend und alleine sterben lassen?
- Habt ihr ihn an ein Versuchslabor gegeben, wo er bis heute verstört in einem Käfig sitzt?
- Habt Ihr ihn an die Fellmafia weitergegeben, die ihn gehäutet hat?
- Habt ihr ihn einfach nur verkauft?

- Warum seid ihr in ein total abgelegenes Wohngebiet ohne Fluchtmöglichkeit gefahren?
- Warum habt ihr angehalten und uns euer Auto präsentiert?
- Warum habt ihr ohne Not mit uns gesprochen?
- Was wolltet ihr in der Derchinger Straße in Bergen, nach der ihr uns gefragt habt?
- Wieso habt ihr fast eine Stunde auf Feli gewartet, der vorher gar nicht draußen war?
- Warum habt ihr nicht eine der acht anderen Katzen mitgenommen die herumliefen und euch fast eine Stunde ausgeliefert
waren.
- Wie habt ihr es geschafft, unseren instinktsicheren und pfeilschnellen Kater in fünf Minuten so gefügig zu machen, dass er
sich fangen ließ – normalerweise undenkbar?

Wir werden niemals aufhören, euch zu suchen – solange bis wir euch haben!

An alle, die das lesen

Bitte denkt an alle auf mysteriöse Weise verschwundenen Tiere. Es könnte auch Eures sein!

Und wir bitten Euch alle nochmal zu überlegen, ob ihr Hinweise auf das Verschwinden von Feli geben könnt.

Wir müssen gemeinsam diese feigen Verbrecher stoppen, die ihre zweifelhafte Macht an wehrlosen Geschöpfen ausleben.

Für die Aufklärung der Tat bieten wir noch immer eine Belohnung von 3.000 Euro über die Kripo Augsburg.

Tel.: 0151/65525705
Facebook: facebook.com/Kater Feli
www: google: Kater Feli Affing
Ebay Kleinanzeigen

Feli hat jetzt eine eigene Facebook Seite: Kater Feli
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung