SOS!!! Der arme *Juno* braucht dringend Hilfe - es wird dringend eine Pflegestelle oder Endstelle gesucht... - Notfälle - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 196

Wohnort: Essen

Danksagungen: 45 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. März 2018, 23:12

SOS!!! Der arme *Juno* braucht dringend Hilfe - es wird dringend eine Pflegestelle oder Endstelle gesucht...



J U N O --herzchen--

!!! UNSER JUNO BRAUCHT DRINGEND HILFE !!!

Eines der bedrückensten Dinge im Tierheimalltag ist, wenn Hunde einfach keine Familie finden und fast
ihr ganzes Leben hier bei uns verbringen. Manchen unserer Langzeitkandidaten geht es relativ gut damit.
Sie kennen nichts anderes, für sie sind wir ihre Familie und ihr Zuhause.

Aber einige sind so sensibel, so anhänglich, sehnen sich so sehr nach viel mehr Nähe, nach viel mehr Zeit
die man gemeinsam verbringt als es möglich und leistbar ist.

Einer davon ist unser Juno. Seit 8 Jahren ist er bei uns und inzwischen 12 Jahre jung muss man bei ihm
sagen, so fit wie er körperlich noch ist. Aber sein Kopf scheint müde zu sein, müde und enttäuscht vom
ewigen Warten, von dem sich verzehren nach Nähe und Geborgenheit.

Seit zwei Wochen findet er Nachts kaum noch Schlaf, bellt immer wieder, ruft nach uns.

Im Alter verändern die Hunde oft ihr Wesen, werden viel anhänglicher und noch abhängiger von unserer
Gesellschaft und Zuwendung. In einem Zuhause ist das kein Problem, da kann man entsprechend darauf
eingehen aber im Tierheim ist das so nicht zu bewerkstelligen.

Warum so manche Hunde wie unsichtbar sind, wie Schattenhunde, wir können es leider nicht erklären.

Was ist so schlimm? Juno ist schwarz, na und? Er mag andere Rüden nicht, ja soll es geben, solche Hunde
leben zu Hauf in Familien und werden trotzdem geliebt.

Juno hat so viel Liebe zu geben und weiß kaum wohin damit, hat sie im Überfluss und gerade das bringt
irgendwie das Fass jetzt zum überlaufen. Wir hätten ihn längst in unsere Hausgruppe aufgenommen aber
da leben 10 Rüden und somit war das leider nie eine Option.

UNSER JUNO BRAUCHT DRINGEND HILFE!!!

Eine Pflegestelle oder natürlich am Besten endlich, endlich ein Zuhause. Andere Hunde waren ihm nie be-
sonders wichtig, da er so sehr die Menschen liebt. Er mag nicht mehr warten, nicht länger verzichten. Die
Zeit rinnt ihm durch die Pfoten und es wäre einfach schrecklich, wenn sein Leben irgendwann hier bei uns
zu Ende gehen würde.

Er soll doch noch mal die Wärme und Geborgenheit eines eigenen Zuhauses kennenlernen, das kann doch
noch nicht alles gewesen sein.

Bitte helft alle mit, damit Junos größter und sehnlichster Wunsch noch in Erfüllung geht.

Er läuft fein an der Leine, ist ruhig und sauber im Haus, versteht sich prima mit Hündinnen, fährt gerne im
Auto mit und hat so viel zu geben.


Wenn ihr ihn mal kennenlernen möchtet meldet euch: 0177-7856497

Tierschutz Wörrstadt - Hunde suchen ein Zuhause e.V.
https://www.facebook.com/tierschutzwoerr…838?pnref=story

Hier gibt es alle Daten zu Juno: http://www.tierschutz-woerrstadt.de/juno/







10. KW 21206 Rüden
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 196

Wohnort: Essen

Danksagungen: 45 / 1

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Juni 2018, 17:33



Unserem Juno ist das Geschenk eines eigenen Zuhauses leider bisher immer noch versagt geblieben.

Vor einigen Monaten hatte der Schatz ja angefangen nachts verzweifelt zu jaulen und nach uns zu rufen,
nachdem wir nach dem Füttern aus dem Gehege sind.

Nach wie vor sehnt er sich unglaublich nach Nähe und Zuwendung, aber nachdem er eine Weile Abends
Baldrian bekommen hat, sind die Nächte wieder ruhiger und sein verzweifeltes Rufen hat aufgehört.

Seit ein paar Tagen macht uns der alte Bub nun aber wieder Sorgen. Beim morgendlichen Füttern begann
Juno plötzlich zu taumeln und fiel um. Berappelte sich wieder, schüttelte sich und fraß weiter.

Am nächsten Tag war komplette Schonung angesagt und danach nur ein kurzer Spaziergang. Beim Zurück-
kommen begann Juno wieder zu taumeln, die Augen flackerten unruhig und kurz darauf wars wieder vor-
bei und er lief weiter als wäre nichts gewesen. Wir sind in der Abklärung der Ursache, vielleicht sind es
Mini Schlaganfälle, genannt Vestibularsyndrom, bei dem es sich um eine Störung des Gleichgewichtsorgans
im Innenohr handelt.

Wir beobachten nun ob die Behandlung anschlägt und hoffen der Ursache bald auf die Spur zu kommen.

Ach Juno es macht uns alle so traurig, dich so zu sehen, auch du hättest so sehr nochmal eine gute Zeit
verdient, geliebt und geborgen bei deiner eigenen Familie…..

Wo seid ihr liebe Hundefreunde, die sich auch vorstellen könnten, einem älteren Hund nochmal ein Zuhau-
se zu geben?? Sie haben noch so viel Liebe zurückzugeben, sind so dankbar und gerade Juno sehnt sich
soo sehr nach menschlicher Nähe und einfach Dabeisein.

Hier gibt es noch mehr Infos zu ihm: http://www.tierschutz-woerrstadt.de/juno/


Kontakt: 0177-7856497



in absprache mit dem tierheim darf ich Juno durch den email verteiler geben
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 196

Wohnort: Essen

Danksagungen: 45 / 1

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 18. Juli 2018, 15:57



Unserem Juno ist das Geschenk eines eigenen Zuhauses leider bisher immer noch versagt geblieben.

Vor einigen Monaten hatte der Schatz ja angefangen nachts verzweifelt zu jaulen und nach uns zu
rufen, nachdem wir nach dem Füttern aus dem Gehege sind.

Nach wie vor sehnt er sich unglaublich nach Nähe und Zuwendung, aber nachdem er eine Weile Abends
Baldrian bekommen hat, sind die Nächte wieder ruhiger und sein verzweifeltes Rufen hat aufgehört.

Seit ein paar Tagen macht uns der alte Bub nun aber wieder Sorgen. Beim morgendlichen Füttern be-
gann Juno plötzlich zu taumeln und fiel um. Berappelte sich wieder, schüttelte sich und fraß weiter.
Am nächsten Tag war komplette Schonung angesagt und danach nur ein kurzer Spaziergang.

Beim Zurückkommen begann Juno wieder zu taumeln, die Augen flackerten unruhig und kurz darauf
wars wieder vorbei und er lief weiter als wäre nichts gewesen. Wir sind in der Abklärung der Ursache,
vielleicht sind es Mini Schlaganfälle, genannt Vestibularsyndrom, bei dem es sich um eine Störung
des Gleichgewichtsorgans im Innenohr handelt.

Wir beobachten nun ob die Behandlung anschlägt und hoffen der Ursache bald auf die Spur zu kommen.
Ach Juno es macht uns alle so traurig, dich so zu sehen, auch du hättest so sehr nochmal eine gute Zeit
verdient, geliebt und geborgen bei deiner eigenen Familie…..

Wo seid ihr liebe Hundefreunde, die sich auch vorstellen könnten, einem älteren Hund nochmal ein Zu-
hause zu geben?? Sie haben noch so viel Liebe zurückzugeben, sind so dankbar und gerade Juno sehnt
sich soo sehr nach menschlicher Nähe und einfach Dabeisein.

Hier gibt es noch mehr Infos zu ihm:
http://www.tierschutz-woerrstadt.de/juno/


Kontakt: 0177-7856497



Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.