Hermine, 11 Jahre, 10 Jahre unter Schmerzen eingesperrt, sucht Paten - Spenden für medizinische Hilfe erbeten - Spende - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 396

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Oktober 2018, 16:25

Hermine, 11 Jahre, 10 Jahre unter Schmerzen eingesperrt, sucht Paten - Spenden für medizinische Hilfe erbeten



H E R M I N E

Das ist die Hermine, sie ist 11 Jahre alt und verbrachte davon 10 Jahre eingesperrt auf 6 qm. Unter ihr war Beton,
um sie herum nur Gitter. Nie bekam sie Auslauf, nie hat sie Gras unter den Füßen gespürt.

Alles war kalt, voller Urin und Kot. Eisige Kälte im Winter und Gluthitze im Sommer. Hinzu kam eine schlechte Er-
nährung mit Futter, das sie krank machte. Hermine ist ein Bild des Jammers. Kahle, wunde Haut, eitrige, blinde
Augen, ein fast leerer Blick, nur noch ein Fünkchen Hoffnung: „Wird es nun besser?“ Hermine ist so lieb, so dank-
bar, so unschuldig.



Sie ist ein herzensguter Hund und sie hat ein gutes Leben verdient. Sie muss aufgepäppelt werden. Braucht Spe-
zialfutter und muss mit speziellen Hautshampoos gewaschen werden. Ihre Augen müssen von Augenspezialisten
angeschaut werden – hoffentlich können sie ihr Augenlicht retten. Ihre Ohren stehen bis zum Rand voll mit Eiter,
sie hört dadurch nichts und hat unglaubliche Schmerzen. Doch sie lässt alles über sich ergehen.



Es ist möglich, dass sie an den Ohren operiert werden muss. Noch will die Tierschutzliga es aber mit einer Thera-
pie versuchen. Sie muss jahrelang schrecklich gelitten haben und verdient es, diese schreckliche Zeit zu vergessen.
Für die Behandlung von Hermine benötigen wir ca. 500 Euro. Hier bitten wir Sie dringend um Ihre Hilfe. Bitte spen-
den Sie 5, 10, 25 Euro für Ihre Behandlung.

Hier online spenden: https://tierschutzliga.de/ich-helfe-sofo…em_id_fix=18977

Unsere Hunde, Katzen, Notrufe und Aktionen dürfen sowohl per Email (an weitere Verteiler), per Flyer, per Facebook
und auf weiteren Wegen digital geteilt werden.

Vielen Dank für eure Unterstützung!!


Tierschutzligadorf
c/o Dr. Annett Stange
Ausbau Kirschberg 15
03058 Neuhausen / Spree
Telefon: 035608 / 40124
Webseite: www.tierschutzligadorf.de
E-Mail: info@tierschutzligadorf.de



Wir sind dankbar für jedes unserer Tiere, das öffentlich geteilt wird. Deswegen erteilen wir Datenfreigabe an alle -
mit Tierschutz befassten - Personen.






42. KW 22746 Weibchen


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.