Hallo aus Hürth bei Köln - Pfotenabdruck - Begrüssung / Vorstellung - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Britta

Anfänger

  • »Britta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 24. Mai 2013, 14:27

Hallo aus Hürth bei Köln

Hallo zusammen!
Ich bin zufällig auf dieses Forum gestossen und der Satz "Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten" sprach mich direkt an, denn dieser Satz ist definitiv wahr.
Ich habe im Juli 2012 eine 3-jährige Handicap-Galga von dem Verein "Far from fear" adoptiert. Sally musste der rechte Vorderlauf in Spanien amputiert werden.
Sie kommt mit ihrer Behinderung bestens zurecht. Klar, manchmal, wenn sie beim schnüffeln abgelenkt ist, knickt sie vorne mal ein und landet auf der "Schnüss", aber dann rappelt sie sich wieder hoch als wenn nichts gewesen wäre und schnüffelt weiter.
Sally hat zu ihrer Behinderung aber ein viel schlimmeres Problem: Sie hat Angst vor fremden Menschen, vorallem Männern und ganz besonders vor Kindern. Allerdings bemerke ich schon (nach noch nicht mal einem Jahr) viele kleine Fortschritte bei ihr. Ich habe das große Glück sie mit in`s Büro nehmen zu dürfen (dort benimmt sie sich im übrigen vorbildlich!) und durch den wenigen, aber doch regelmässigen Kundenverkehr, hat sie sich an Fremde gewöhnt. Zumindest solange sie nicht direkt angesprochen wird (was viele leider aus Mitleid direkt machen). Dann fängt sie immer noch an zu zittern. Das bisher größte Erfolgserlebnis: nach ca. einem halben Jahr Arbeit meines männlichen Arbeitskollegen mit Unterstützung vieler Leckereien hat es Sally endlich geschafft: Sie hat ihren ersten männlichen Menschenfreund! Inzwischen rennt sie schon zur Tür sobald er morgens kommt und lässt sich gerne von ihm beschmusen. Das sind diese Momente wo einem immer noch täglich das Herz aufgeht. Bei Sally merke ich ganz deutlich, dass sie ein tief sitzendes Trauma hat und dass man sich bewusst machen muss, dass so etwas nicht von heute auf morgen weggeht. Aber ich habe den lebenden Beweis, dass man mit viel Liebe und Geduld selbst bei einem extremen Angsthund, nach und nach doch einige Ängste abbauen oder zumindest mildern kann.
Wir gehen in regelmässigen Abständen (ca. 1x pro Woche) absichtlich in neue Situationen, die ihr Angst machen (z.B. ein Einkaufszentrum) und auch da ist, verglichen mit der Anfangszeit, ihre Anspannung inzwischen nicht mehr ganz so stark ausgeprägt. Wenn ich merke, sie spannt sich extrem an, dann bleibe ich einfach mit ihr stehen, lasse sie in Ruhe alles visuell abscannen und meist merkt sie dann selber, dass eigentlich niemand etwas von ihr will und entspannt sich wieder und wir können weiter gehen. Diese Zeit nehme ich mir gerne, weil es wirklich hilft und ich ganz fest daran glaube, dass wir irgendwann auch mal ein Kind als Freund haben werden. :)
Und was man auch nicht vergessen darf: Diese "Arbeit" mit so einem Hund, tut nicht nur dem Hund gut, sondern auch den Menschen, die die Entwicklung des Hundes beobachten können. Und dann merke ich wieder, dass ich nicht die einzige bin, der Sally etwas zurückgibt.
Anbei noch zwei Bilder meiner Maus:
»Britta« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.jpg
  • IMG_0222 sally.JPG

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Gitta

Anfänger

  • »Gitta« ist weiblich

Beiträge: 2

Wohnort: Steinen

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. November 2013, 21:38

Hallo Britta,

du hast ja echt ne ganz süße Maus :rolleyes:

Grüße
Gitta

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Shila

Administrator

  • »Shila« ist weiblich

Beiträge: 630

Wohnort: Neandertal

  • Nachricht senden

3

Samstag, 23. November 2013, 12:57

Hallo Britta

Willkommen im Forum.

Ich habe mit einem Glücksgefühl deine Geschichte gelesen, weil ich genau weiß, was die arme durch gemacht haben muss um solchen Misstrauen zu haben...
Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie dein Herz vor Freude zerspringt, bei jedem Erfolgserlebnis und sei er noch so klein...

Schön das du dir die Mühe mit der süßen Maus machst und ihr die Chancen und die Zeit gibst, es alles kennenzulernen - Daumen hoch -
Unsere Heike hier aus dem Forum, hat auch viele Galgos, ich liebe diese auch sehr, kann aber leider keinen halten, aber bestimmt kommt das auch noch :-)

Mach weiter so mit der Maus und streichel sie mal für mich ;-)

lg
Shila

cora

Erleuchteter

  • »cora« ist männlich

Beiträge: 3 170

Wohnort: Wittlich

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 24. November 2013, 05:32

Hallo Britta

auch von mir ein herzliches Willkommen bei uns im Forum.

Ich sag` einfach nur DANKE, das Du Dich für diesen Hund entschieden hast.

Ich selber habe von unserem Verein Denia Dogs habe eine kleine Angsthündin aus Spanien adoptiert. Ich weiß also wo von du sprichst. Mit viel Liebe und Geduld ist aus ihr eine richtig prächtig kleine Maus geworden.

Mach` also bitte weiter so es wird schon werden. Die Dankbarkeit dieser iere ist grenzenlos.

Viele Grüße aus Wittlich Herbert
Solange Menschen denken dass Tiere nicht fühlen, fühlen Tiere dass Menschen nicht denken
Ich kann nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber ich kann versuchen die Welt dieses Hundes retten


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.