Demodex - Praxis - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

michy

Anfänger

  • »michy« ist weiblich
  • »michy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Pulheim

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. April 2010, 10:38

Demodex

Hallo Leute,
ich habe am Dienstag einen Mops übernommen, er hat generalisierte Demodikose.

Hat jemand Erfahrung damit? Er hat von den Vorbesitzern schon eine Menge Medikamente bekommen, die Behandlung ist aber immer wieder abgebrochen worden von denen wenn es eine kleine Besserung gabe.
Zur Zeit bekommt er Antibiotika, Vitamin E und Propulis.
Zusätzlich hat er Stronghold bekommen und Zylexis gespritzt bekommen.

Kann ich sinst noch irgendwas tun ??
Achso und ein Shampoo habe ich auch, womit ich ihn baden kann ( Pyoderm )
Er hat auch schon spezielle Milbenprärarate bekommen, juckt sich aber immer noch ziemlich und schlottert vor Kälte, weil er kaum noch Fell hat.
Gruß
Heike

http://www.tiernothilfe-pulheim.de

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Shila

Administrator

  • »Shila« ist weiblich

Beiträge: 630

Wohnort: Neandertal

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. April 2010, 22:14

Hallo Michy

Ich habe eine yorki hündin, sie beisst sich auch sehr viel bis sie schließlich mal ganz nackt am hinterteil war... vorne war sie yorki und hinten chinesischer nackthund... zitterte am ganzen körper und hatte ihre stellen auch blutug gebissen... oder gekratzt...

nun, ich habe eine ernährungsumstellung gemacht, gab ich auch was gegen föhe, aber nicht strongold... sondern advocate, das tötet sogar eier und larven ab... zudem bekommt die kleine Kortisonspritzen... die spritzen verringern etwas den juckreitz...

meine kleine hat wieder fell und die haut sieht wieder normal aus... auch habe ich ihr einen strumpf angezogen, also löcher für die füße und rute reingeschnitten, damit sie sich nicht so blutig beißt...

versuche mal die kortisonspritze... das wirkt gegen das jucken...

ich hoffe, ich konnte dir was helfen

lg
Shila

sibylle

Anfänger

  • »sibylle« ist weiblich

Beiträge: 5

Wohnort: ulm

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. April 2010, 21:15

Hallo,
sei vorsichtig mit Kortison, es ist kontraproduktiv.
Es hilft zwar gegen das Jucken aber die Milben vermehren sich noch mehr.
Google mal Tierklinik Birkenfeld da ist eine Beschreibung von Demodex usw. alle Arten.
Meine Sissi hat offene juckende Vorderpfoten da machen wir schon sehr lange rum, Antibiotika, Kortison usw. dann habe ich die Beschreibung gelesen von der Tierklinik wegen dem Kortison und habe die TAin nach einer Milbenbehandlung gefragt und sie gab mir Advocate. Musste jede Woche eine Ampulle drauftun. 3 Wochen lang.
Die TAin war aber nicht begeistert von meinem Vorschlag naja. weil es von mir kam und nicht von ihr.
Vorsichtig gesagt es ist etwas besser aber noch lange nicht gut aber das jucken scheint weg zu sein. sie hat aber immer noch Socken an.
Aber die Pfoten waren richtig geschwollen und zerfressen mit Eiter und haben ihr richtig weh getan es war schrecklich. Jetzt ist es besser nur noch ein paar Stellen aber ich denke das dauert bei einem alten Hund (12 J)
Sie wollte aber unbedingt eine Probe nehmen mit Narkose und nähen und so.
Ich möchte das unbedingt vermeiden weil ja an den Pfoten bei meiner Sissi nichts mehr gescheit heilt.
Leider sind die Westies und die Möpse oft betroffen wie die schreiben.
Demodex milben haben alle Hunde aber wenn das Imunsystem am Boden ist vermehren die sich und geraten ausser Kontrolle.
Lass es mich bitte Wissen wie es dem armen Möpschen geht.
Gute Besserung.
Sibylle

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


michy

Anfänger

  • »michy« ist weiblich
  • »michy« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Wohnort: Pulheim

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. April 2010, 22:07

Also Korison bekommt der Kleine nicht, er hat eh schon sehr dünne Haut.
Das Problem bei ihm ist , er hat generalisierte Demodikose. Es wird also nie wirklich ausheilen, sondern bei Stress ect kann es immer wieder auftreten.

Ich bin gerade auf der Suche nach Nachtkerzenöl und werde mal morgen oder übermorgen in der Apotheke fragen, ob sie es mir besorgen können.
Zur Ziet bekommt er ein Feuchtfutter wo das drin ist und das Jucken hat sich gebessert, außerdem bürste ich ihn 2x täglich und wie geschrieben, bekommt er Propolis ins Futter.

Ich habe am Donnerstag wieder Termin beim TA, mal schauen was es diesmal gibt an Medis.
Ich möchte auch homöopatisch was tun und meine TÄin wollte sich mal schlau machen, was es da als Unterstützung noch gibt.

Heute hat er fast den ganzen Tag in der Sonne gelegen, wenn ich ihn raus gelassen habe *freu* das hat ihm sichtlich gut getan. Ich muss nur aufpassen, dass es keinen Sonnenbrand gibt.



Das ist der kleine Pico ( Foto ist vom Dienstag letzte Woche, als ich ihn bekommen habe....)
Gruß
Heike

http://www.tiernothilfe-pulheim.de

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


sibylle

Anfänger

  • »sibylle« ist weiblich

Beiträge: 5

Wohnort: ulm

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. April 2010, 08:51

Hallo Michy,
das ist ja ein süsser Moppel.
Hoffentlich geht es ihm bald besser.
Die Symtome kenne ich von den Westies, die haben das auch oft weil verantwortungslose Züchter eine totale Inzucht zu verantworten haben.
Ich füttere meine Sissi auch nur noch mit Nassfutter (Kalle) anderes gehts nicht da kratzt sie sich sonst wie verrückt. Ich koche auch selbst für sie. Muss sagen wegen den Allergien kaufe ich auch "exotisches" Fleisch wie Hirsch oder argentinisches Kaninchen (bei Aldi) das argentinische Kaninchen lebte wenigstens artgerecht weil es geschossen wird andere kann ich nicht verfüttern da ich selbst schon Kaninchen hatte. Sonst verfüttere ich nur Rind. Aber das mit dem Nachtkerzenöl versuche ich auch mal, habe auch Sesamöl, Ölivenöl und Kürbiskernöl im Programm gibt es auch immer wieder bei Aldi und so Kapseln Vitamin E.
Was tut man nicht alles für die Hundis die leben gesünder als ich -rot-werden-
Also gute Besserung für den Pico.
Grüsse Sibylle und die Westies
.

Fuer den Inhalt der Beitraege ist ausschliesslich der in den Beitraegen angegebene Kontakt verantwortlich, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdruecklich von den Beitraegen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beitraege Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.