'Erinnerungsschreiben an Michael Cramer vom EU Parlament - Briefe an die Öffentlichkeit - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 099

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Februar 2014, 00:37

'Erinnerungsschreiben an Michael Cramer vom EU Parlament

An: michael.cramer@europarl.europa.eu

Sehr geehrter Herr Cramer,

es sind nunmehr 5 Monate vergangen, seit Sie mein Schreiben positiv beantwortet haben.
Doch leider werden in Rumänien, weiterhin tausende Hunde bestialisch umgebracht und
es hat demzufolge nicht den Anschein, dass das Europa Parlament zwischenzeitlich etwas
unternommen hat.

Die ganze Welt schaut auf das Hundemorden in Rumänien und da ich mich für den Tierschutz
einsetze, errreichen mich fast täglich Hilferufe aus Rumänien. So geschehen am 7.2.2014:

***
Craiova in Rumänien …
Im public Shelter von Breasta befanden sich 800 – 900 Hunde. Nahezu die Hälfte davon wurde
schon feige und bestialisch abgeschlachtet...
***

Wir werden auch nicht aufhören diese Gräueltaten öffentlich zu machen. Die ganze Welt wird
diese Schande sehen!

Die tierliebenden Menschen dort sind am Ende. Sie können sich diese Grausamkeiten nicht
mehr mit ansehen, ohne selbst daran zugrunde zu gehen. Viele Kinder aus tierlieben Familien
sind traumatisiert und begreifen nicht, was hier geschieht! Ich habe rumänische Freunde, die
selber über ihre Mitbürger entsetzt sind und sich für ihr Land schämen.

Und nun ein schöner Teil:
7 Rettende Engel aus Langenberg in Deutschland sind nach Rumänien gefahren und haben
3 Shelter angefahren um zu helfen. Sie haben 62 Hunde gerettet und ettliche davon über eine
Strecke von "500 m getragen", weil die Schneemassen es ihnen nicht erlaubt haben, mit ihren
Trucks bis vor die Shelter zu fahren. Das nennt man Einsatz für Lebewesen und sie hätten sich
einen Orden verdient. Gerne können Sie sich auf der Seite von TCL Truckcenter einmal umsehen,
um zu lesen, was die Realität ist ..... https://www.facebook.com/TruckcenterLangenfeld

Ich wünschte mir vom EU Parlament auch so eine Heldentat!

Wir werden auf jeden Fall bei der EU Wahl 2014 ein Zeichen setzen und unsere Stimmen dem
Tierschutz geben und es werden immer mehr werden!


Mit freundlichen Grüßen
Herta Classen


........

----Ursprüngliche Mitteilung-----
Von: CRAMER Michael <michael.cramer@europarl.europa.eu>
An: 'Herta' <herta395@aol.com>
Verschickt: Di, 10 Sept 2013 11:33 am
Betreff: RE: Hunde-Massaker in Rumänien!!!!

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre E-Mail zur schrecklichen Behandlung der Straßenhunde in Rumänien.

Ich bin wie Sie erschreckt über das Vorgehen der Behörden und unterstütze die Forderungen
der Animal Welfare Intergroup des Europäischen Parlaments. Die Tötung von tausenden streu-
nenden Hunden ist keine akzeptable Antwort auf das Problem, das nur durch Sterilisieren und
eine umfassende Strategie zu lösen ist.

Die EU kann nicht wegsehen. Es muss gehandelt werden und ich werde mich aktiv im Europa
Parlament für eine Lösung einsetzen.

Mit freundlichen Grüßen,

Michael Cramer

Michael Cramer MdEP
Europäisches Parlament
Die Grünen/EFA
ASP 08 G 104
60, Rue Wiertz
B-1047 Brüssel
Tel.: +32 2 28 45779
Fax: +32 2 28 49779
michael.cramer@europarl.europa.eu
www.michael-cramer.eu
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 099

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. März 2014, 15:19

Sehr geehrter Herr Cramer,

ich hatte so sehr gehofft, dass wenigstens sie ein ehrlicher Mensch sind und sich wie versprochen
aktiv im Europa Parlament für eine Lösung für die Hunde in Rumänien einsetzen würden. Ich bin
mal wieder mehr als enttäuscht worden, zumal mein Schreiben vom 10.2.2014 bis heute nicht
beantwortet wurde.

Am 8. März 2014 fand, wie Sie sicher wissen, "weltweite" Mahnwache und Demonstration gegen das
Hundemassaker in Rumänien statt. Sogar Länder wie, USA, Kolumbien, Finnland, Schweden, Holland
und selbst Australien, so wie viele andere mehr haben daran teilgenommen. Die Berichterstattung von
den Medien war so gut wie "null". Ich gehe davon aus, dass sie in Deutschland einen Maulkorb verpasst
bekommen haben. Aber dafür wurde in den anderen Ländern berichtet - eine Schande für die EU, denn
selbst in diesen Ländern stehen sie jetzt da, als nicht fähig, etwas gegen diese Hundemassaker zu tun.

Derweil verschlimmert sich die Lage in Rumänien dermaßen, dass man schon Angst um die Tierschützer
dort haben muss, die ohnehin ein nicht mehr menschenwürdiges Leben führen können, weil sie um das
Leben ihrer Hunde fürchten.

Am gestrigen Tag wurden aus einem privaten Shelter in Rumänien 90 Hunde aus Privatbesitz gestohlen,
um danach in furchtbarsten Unterkünften untergebracht zu werden und auf den Tod zu warten. Sie
haben größtenteils schon Adoptanten in England gefunden.

Es ist eine große Schweinerei was in diesem Land passiert und es kann einfach nicht angehen, dass
dort die Regierung so ein Vorgehen unterstützt und unsere Regierung, die für die Aufnahme von Rumänien
in die EU verantwortlich ist, einfach ihre Augen verschliesst und verdammt noch mal nichts unternimmt.
Jeden Tag, jede Stunde sterben dort Tiere auf grausamste Weise, werden behandelt wie Dreck und Abfall,
ohne Rücksicht darauf, dass es auch Lebewesen sind und nicht nur das, sondern der Menschen bester
Freund. In Rumänien sind sie nur soviel Wert, wie ihr toter Kopf bringt und das wird auch noch vom
Steuerzahler mit getragen. Das soll einen nicht wütend machen - ehrlich gesagt - ich könnte kotzen!

Der Vorgang wurde als Beweismittel gefilmt und das ist nur einer der Filme:

https://www.youtube.com/watch?v=F4dxSbBD4nY#t=26

Ich habe keine Worte für dieses Video...ich könnte...ja ich kann es einfach nicht aussprechen...es ist
schwer zu beschreiben, dieses Gefühl der Ohnmacht..des Zorns.. Man sieht und hört wie verzweifelt
die Tierschützer sind und da sollen wir hier einfach die Füße stillhalten? Das kann keiner glauben.

Dieser Hilferuf wurde uns zugetragen:

HEUTE lasse ich Ihnen wieder mal die Wahrheit zukommen, die Sie SOO gerne verdrehen:
Ein STATEMENT direkt aus Rumänien ! - "Jedes private shelter ist in gefahr!!! wir, alle hunde besitzer
sind in gefahr,unser leben,gesundheit und rechte zahlen nichts....fur die ermordung der hunde mit
besitzer oder ohne ist alles erlaubt..kein gesetzt kann uns die sicherheit garantieren!!!"

Der Name ist mir bekannt, aber ich werde ihn nicht erwähnen, um die Person zu schützen.

Ich appeliere nochmals an ihre Menschlichkeit und bitte Sie und Ihre Mitstreiter sich dringend für
die Hunde und Tierschützer in Rumänien einzusetzen, bevor noch schlimmers Unheil passiert !!!


Mit freundlichen Grüßen
Herta Classen
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (22. März 2014, 15:25)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 099

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. März 2014, 23:04


Betreff: Brutaler Überfall im Shelter Vier Pfoten in Rumänien! - die 2.

Sehr geehrter Herr Cramer,

ich hatte Ihnen heute schon eine Mail geschrieben und ich werde auch nicht müde, es immer
wieder zu tun. Es kamen inzwischen weitere Hilferufe aus Rumänien und es nimmt kein Ende.
Deshalb bin der Meinung, dass Sie sich endlich diese Videos ansehen sollen. Ich appelliere an
Ihre Menschlichkeit.......

Die Schlagzeilen überschlagen sich:

Shelter Vier Pfoten in Romania wurde brutal überfallen und zerstört, 90 Hunde gestohlen, alle waren
schon gechipt, registriert, viele bereits VERMITTELT !!!


Bitte sehen Sie sich die Videos an und unternehmen Sie endlich etwas.....

https://www.youtube.com/watch?v=2zez8zS9…bI9aOer_hP6Ws4J

So kann es nicht weitergehen. Hier werden nicht nur Hunde bestialisch getötet in Rumänien,
sondern auch Menschen zerstört.

Wo bleibt die Verantwortung der EU ??????

Die Videos werden weltweit verbereitet, so dass jeder mitbekommen kann, ob die EU etwas dagegen
unternimmt und die Blamage will sich doch wohl unsere EU nicht geben - nämlich nichts zu tun?



Mit freundlichen Grüßen
Herta Classen
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.