Schweizer Tierärzte schreiben an alle Rumänischen Bürgermeister! - Briefe an die Öffentlichkeit - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 100

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 5. September 2015, 21:13

Schweizer Tierärzte schreiben an alle Rumänischen Bürgermeister!

QUELLE: http://mapofhope.de/2015/09/05/schweizer…-burgermeister/

Brief an alle Bürgermeister Rumäniens Ende August 2015

Sehr geehrter Herr Primar
Sehr geehrte Frau Primar

Mehr und mehr ist das Strassenhundeproblem und die damit zusammen hängende Korruption in Ihrem Land der ganzen Welt bekannt. Rumänien gilt als das korrupteste Land überhaupt. Die rumänische Veterinärbehörde und Schein-Tierschutzbehörde ANSVSA gehören u.a. zu den Hauptschuldigen dieser Misere. Sie wirken mit aller Kraft gegen die einzig richtige und nachhaltige Lösung, durch Massenkastrationen das Problem zu beheben. Stattdessen setzen sie auf tierquälerische Haltung in städtischen Tierheimen wo Tiere in ihrem eigenen Dreck stehen, ohne regelmässige Fütterung oder medizinische Betreuung. Und sie bezahlen hohe Kopfprämien an brutale Hundefänger. Laufend werden Gesetze missachtet. Leider arbeiten viele Regierungsmitglieder, Polizisten und div. Bürgermeister Hand in Hand mit den Beamten der ANSVSA und der Veterinärbehörde zusammen. Längst ist klar, dass dabei grosse Mengen an Steuergeldern und Geld aus anderen Quellen missbraucht werden.

Tausende Tierschützer aus europäischen Ländern setzen sich in Ihrem Land für das Wohl der Tiere ein. Dafür investieren sie riesige Geldsummen, viel Energie, Nerven und ihre ganze Freizeit. Wir alle wissen, dass das Streunerproblem nicht „nur“ Auswirkungen auf die Tiere hat – Nein – die Menschen tragen irreparable Schäden davon, vor allem Kinder werden traumatisiert und leiden ihr ganzes Leben lang darunter. Im Moment sind diese Auswirkungen kaum spürbar, doch auf Dauer kann damit ein Land zerstört werden. Brutale Tierquälereien auf offener Strasse, die grauenvollen Zustände in den Städt. Tierheimen und qualvollen Tötungsmethoden, z.B. mit T61, sind absolut undiskutabel und gesetzeswidrig.

Wie Ihre persönliche Einstellung zu all dem ist wissen Sie selber am besten. Doch es bleibt uns nicht verborgen, welche Bürgermeister zu einer kooperativen Zusammenarbeit mit Tierschutzorganisationen und Tierschützern bereit sind. Längst existieren darüber Namenslisten, die laufend auf den neuesten Stand gebracht werden.

Warum wir Ihnen das alles schreiben? Zum einen haben wir die Hoffnung nicht aufgegeben und zum anderen finden schon sehr bald
Neuwahlen der Bürgermeister statt.
In einem demokratischen Land bestimmen die Bürger, wen sie sich als Bürgermeister wünschen.

Eine grosse Mehrheit der Menschen in Rumänien wollen dieses Elend mit den Strassenhunden nicht länger dulden und werden sich bestimmt für jene Bürgermeister entscheiden, die mit den Tierschützern kooperieren und alles daran setzen, das Streunerproblem nachhaltig zu lösen. Sie wollen keine depressiven Kinder, die unfähig zu einer Arbeit und ohne Hoffnung durch das Leben gehen. Aus den restlichen Kindern werden sich skrupellose Verbrecher entwickeln weil sie nichts anderes als Brutalität und Gewalt kennen gelernt haben. Dadurch wird Ihr Land unwiderruflich in den Abgrund gezogen.

Doch Rumänien muss nicht arm bleiben. Ohne Korruption und ohne Streunerproblem kann dieses Land sich zu einem wunderbaren Reiseland entwickeln. Herrliche Landschaften laden zum Ausspannen, Verweilen, zu Wanderungen und Badeferien ein. Dieses Geschenk der Natur sollte dankbar als Chance genutzt werden.

Austauschprogramme mit anderen Ländern können berufliche Fortbildungen für junge Menschen ermöglichen, mit denen sie sich in Rumänien eine Existenz aufbauen können. Die Möglichkeiten sind unbegrenzt. Jeder Bürgermeister, der sich für sein Land engagiert hätte damit eine erfüllende und weit befriedigendere Aufgabe weil er einen sichtbaren Erfolg für Mensch und Tier und vor allem für sein Heimatland erreicht. Mit seinem Amt übernimmt er einen Teil der Verantwortung für Rumänien und entscheidet, ob die Menschen im In- und Ausland mit Verachtung oder Hochachtung auf ihn und das Land Rumänien blicken. Denn im Zeitalter des Internets bleibt der Welt nichts verborgen.

Noch ist es Zeit, sich zu entscheiden, zu welcher Seite Sie sich bekennen. Erfreulich, wenn Sie bereits zu den konstruktiven, zukunftsorientierten Bürgermeistern gehören, für die ihr Heimatland und die Kinder dieses Landes unersetzlichen Wert haben.

Wir würden sehr schätzen wenn Sie Zeit finden, sich zu diesem Schreiben kurz zu äussern. Dafür danken wir Ihnen im Voraus.

Mit freundlichen Grüssen

STARROMANIA, Schweizer Tierärzte für Rumänien
Dr. Josef & Silvia Zihlmann
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.