Bitte dringend alle diese Petition unterschreiben: Betr: Hundefleisch-Festival... - Petitionen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 387

Wohnort: Essen

Danksagungen: 790 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Mai 2016, 19:41

Bitte dringend alle diese Petition unterschreiben: Betr: Hundefleisch-Festival...

Liebe Freundinnen und Freunde,

für das Hundefleisch-Festival im chinesischen Yulin werden Hunde zu Tode geprügelt und ausgeblutet. Dann werden sie kopfüber an Haken aufgehängt, aufgeschlitzt, gehäutet und zum Verzehr verkauft. Einige Hunde werden ihren Besitzern dafür sogar gestohlen.

Das Leid der Vierbeiner muss unerträglich sein — neue Studien zeigen nämlich, dass sich die Gehirne von Hunden und Menschen aus emotionaler Sicht sehr ähnlich sind. Viele Hundeliebhaber verstehen das nur zu gut. Bedenkt man also, dass Hunde Lebewesen mit Gedanken und Gefühlen sind, dann ist die Folter, die sie auf diesem "Festival" erleben, schlichtweg unvorstellbar.

Tausende Menschen in China haben das Festival bereits kritisiert. Die Behörden geben sich große Mühe, Chinas weltweiten Ruf zu verbessern — sie werden also nur einschreiten, wenn sie ernsthaft um diesen bangen müssen. Genau da kommen wir ins Spiel. Zeigen wir der chinesischen Regierung jetzt, dass das Hundeschlachten nicht an der Welt vorbeigeht und sofort aufhören muss!

Wenn viele von uns mitmachen, wird Avaaz Anzeigen Schalten, mit einflussreichen Prominenten zusammenarbeiten, die erste unabhängige landesweite Umfrage zum Verzehr von Hunden in China durchführen und dieses Thema überall auf die Titelseiten bringen. Und das solange, bis die chinesischen Behörden handeln. Unterschreiben Sie mit einem Klick und verbreiten Sie die Aktion:

https://secure.avaaz.org/de/stop_the_pup…er_loc/?tperrhb

An den chinesischen Präsidenten Xi Jinping, den Gouverneur der Provinz Guangxi, Chen Wu, sowie die Mitglieder der chinesischen Zentralregierung:
Als Bürgerinnen und Bürger aus aller Welt sind wir über die Misshandlung und den Verzehr von Hunden auf dem Yulin-Festival zutiefst erschüttert und fordern Sie dazu auf, dieses umgehend zu verbieten. Millionen chinesischer Bürgerinnen und Bürger befürworten Gesetze, die der Hundefleischindustrie Einhalt gebieten, und wir unterstützen ihren Aufruf zur Beendigung dieses brutalen Handels.

https://secure.avaaz.org/de/stop_the_pup…er_loc/?tperrhb

Einigen mutigen chinesischen Aktivisten ist es zu verdanken, dass das Festival jedes Jahr kleiner wird. Die Behörden in Yulin haben ihre Fördermittel für das Festival letztendlich zurückgezogen und ihren Angestellten sogar die Teilnahme untersagt. Der Druck steigt. Wenn Millionen von uns jetzt einschreiten, können wir tausenden Hunde die grausame Folter ersparen.

Das Yulin-Festival ist keine jahrhundertealte Tradition: Es wurde erst im Jahr 2010 gestartet! Und viele sagen, es dient hauptsächlich der Fleischindustrie, die ihre Absätze ankurbeln will.

Das Festival soll in wenigen Wochen stattfinden und die Zeit drängt. Unterzeichnen Sie die obige Petition mit einem Klick auf den Link und leiten Sie sie an Freunde und Familie weiter. Machen wir viel Lärm um dieses Thema!

https://secure.avaaz.org/de/stop_the_pup…er_loc/?tperrhb

Unsere Gemeinschaft hat sich in Spanien gegen das brutalste Stierkampf-Turnier und in Deutschland gegen das Schreddern männlicher Küken eingesetzt. Sowohl in Frankreich als auch in Spanien sind wir gegen die fürchterlichen Bedingungen in der Tierhaltung eingeschritten. Jetzt können wir uns für den besten Freund des Menschen einsetzen und das Hundeschlachten ein für alle Mal beenden.

Voller Hoffnung,

Rewan, Danny, Luis, Patricia, Jooyea, Mike, Ricken und das ganze Avaaz-Team

Weitere Informationen:

"Hundefleisch-Festival": Chinesen töten Tausende Vierbeiner für Schlachtfest (Spiegel Online)
http://www.spiegel.de/panorama/hundeflei…-a-1040071.html

Hundefleisch-Festival in China: Tausende Tiere geschlachtet (Tagesspiegel)
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/t…t/11949822.html

Gehirn-Scans zeigen, was Hunde wirklich über uns denken (Huffington Post)
http://www.huffingtonpost.de/2015/07/18/…_n_7819124.html

Und auf Englisch:

This Year, China Needs to End Its Horrific Dog Meat Festival (Observer)
http://observer.com/2016/04/this-year-ch…-meat-festival/

Animal Rights Activists Target China Dog Meat Festival (VOA)
http://www.voanews.com/content/animal-ri…al/3283551.html
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung