*TOFU* - Er konnte mit einem Stahlreifen um den Hals entlaufen.. - Rüden - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 570

Wohnort: Essen

Danksagungen: 670 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Juli 2016, 22:02

*TOFU* - Er konnte mit einem Stahlreifen um den Hals entlaufen..



TOFU

Name: Tofu
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Geburtsjahr: 2008
Größe: 45cm, 16kg
Kastriert: ja
Andere Hunde: ja
Katzen: ja
Kinder: ja
Handicap: nein

Der wunderschöne Tofu ist ein freundlicher, lieber und ruhiger Bub, der Menschen
liebt und anderen Hunden oder Katzen mit Gleichmut begegnet.

Er lässt sich gerne baden und kämmen, so dass sein seidiges Fell immer gut aussieht.

Auch an der Leine geht er brav und bemüht sich, seinen Menschen zu gefallen. Da-
bei waren seine früheren Jahre denkbar schlimm. Er lebte an einer schweren Kette
in einer verfallenen Hundehütte und wurde wohl auch misshandelt.

Zu Weihnachten 2015 konnte er sich befreien und, mit seinem Stahlreifen um den
Hals entlaufen.

Panisch, verwirrt und völlig verängstigt rannte er auf eine Straße und wurde prompt
angefahren.

Aufmerksame Menschen fanden ihn mit gebrochenen Bein im Straßengraben, bra-
chten ihn zu unseren polnischen Freunden – und sein zweites Leben begann.

Das Bein verheilte, die Wunden auch, und Tofu lernte die Menschen lieben.

Nun sagen unsere Freunde, das es Zeit für sein drittes und schönstes Leben wird,
das leben in einer Familie, die ihn liebt und ihm endlich ein richtig schönes Zuhause
schenkt.

Tofu ist ein so tapferes Kerlchen, er hat es wirklich verdient. Wenn Sie, liebe Hunde-
freunde, ihm eine Pflegestelle schenken, darf er schon bald bei Ihnen sein und das
ist dann schon der erste große Schritt ins dritte, glückliche Leben.

Tofu könnte Mitte September bei Ihnen sein, wenn er eine Pflegestelle oder ein neu-
es Zuhause finden würde.

Weitere Photos von Tofu sehen Sie hier:

http://www.dobermann-nothilfe.de/andere-rassen/tofu/


Infos unter
Dobermann Nothilfe e.V:
Frau Ilka Brinkmann
ilkabrinkmann@gmx.de
0163-500 47 33



28. KW 17417 Rüden
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung