*BLACK* aus Rumänien - SOS SOS SOS !!!!!!!!!! Vom Einschläfern bedroht!!!!! - Rumänien Rüden - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 423

Wohnort: Essen

Danksagungen: 790 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. September 2016, 15:51

*BLACK* aus Rumänien - SOS SOS SOS !!!!!!!!!! Vom Einschläfern bedroht!!!!!



BLACK

Kleiner, verunfallter BLACK aus Rumänien sucht dringend ein Zuhause oder eine PS!!

Update 3.9.
: SOS SOS SOS !!!!!!!!!!Vom Einschläfern bedroht!!!!!

Obwohl BLACK gestern operiert wurde und es eine Chance zu geben scheint dass er wieder laufen kann,
ist nun der kleine Kerl unfassbarerweise ganz akut doch von der Einschläferung bedroht. Der Hund muss
derzeit auf einer privaten PS in Rumänien versteckt werden!!

Die Muskulatur der Beine ist fast komplett abgebaut. Er wird viel Physiotherapie benötigen. Versprechen
kann man natürlich nichts! Interessenten sollten lieber davon ausgehen dass er einen Rolli und Windeln
braucht! Aber trotzdem hat doch dieses Hundekind eine Chance zu leben verdient!!!

******************************************************

Der nicht einmal kniehohe kleine 1-jährige Hundemann hatte großes Glück im Unglück. Er wurde nachts
auf der Straße eingefangen.

Leider muss er einige Zeit zuvor einem Unfall zum Opfer gefallen sein. Er ist momentan Hinterhand-ge-
lähmt und stark abgemagert (7 kg).

Wie lange das Hundekind in diesem Zustand schon überleben musste, ist nicht bekannt.

Eigentlich sollte er gleich eingeschläfert werden, doch Tierschützer vor Ort und die Tierheimleitung haben
dies verhindert, so dass der Zwerg doch noch eine Chance auf ein schönes und sicheres Leben bekommen
könnte.

Er wurde sofort nach Craiova in die Tierklinik gebracht und dort heute am 2.9. operiert und seine Bein-
wunden versorgt (auf Kosten des Tierheims).

Seine Prognose kann natürlich noch nicht sicher gestellt werden, doch die Ärzte haben Hoffnung dass sich
seine Behinderung bessert. Es ist noch unklar, ob er später nur zum Muskeltraining oder fest einen kleinen
Rolli benötigen wird und ob er inkontinent sein wird. Interessenten sollten sich lieber auf den schlimmeren
Fall einstellen (Rolli/Pfotenschutz und Windeln). Urin und Kot kann Black eigenständig, aber derzeit unkon-
trolliert absetzen. Er wird nun in der Klinik weiter versorgt, geimpft, gechipt, entwurmt, bekommt einen
Pass und ist ab Mitte/Ende Oktober ausreisebereit.

Black sucht ein liebevolles und verständnisvolles Zuhause, das mit seiner möglichen Behinderung und In-
kontinenz ggf umgehen kann und das Laufen mit ihm übt!!!

Es sollte im Vorfeld ein Physiotherapeut gesucht werden, der Anleitung zum Training gibt, das dann Zuhau-
se eigenständig fortgeführt werden sollte. Auch über unsere Seite gibts bei Bedarf immer Rat und Tipps.

Das Zuhause sollte ebenerdig oder mit Aufzug sein, oder zu einem Menschen gehören, der nachher den
maximal 15 kg schweren Hund die Treppen tragen kann.

Über die Verträglichkeit zu anderen Hunden kann noch nichts gesagt werden, es werden dort jedoch keine
Probleme vermutet. Mit Katzen und Kindern kann leider nicht getestet werden derzeit.

Beim Füttern reagiert er verständlicherweise, durch seine extreme Abmagerung, mit Verteidigung seines
Essens. Sprich, er hat bei der ersten Fütterung geknurrt als man seinen Napf berühren wollte. Mit dem spä-
ter entstehenden Vertrauen und der Akzeptanz dass man einem solchen Hund das Essen in Ruhe lässt, wird
sich das vermutlich legen.

Vermittelt wird der süße Knopf nach Vorkontrolle, mit Schutzgebühr und Schutzvertrag.


Dominik.Swerbynka@osram-os.com
Ich bin abends auch telefonisch zu erreichen unter 0151 / 15352245


Weiteres:
https://m.facebook.com/MojoHund/photos/p…rce=48&refid=52


Vielleicht schaffen wir es doch noch den Kleinen vor der „Einschläferung“ zu retten.

Danke im Voraus
Gruß
Dominik





36. KW 17742 Rüden
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (8. September 2016, 16:09)


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung