Poupe, Ludo und Nano - verbrannt, verdreckt, verzweifelt: drei winzige, alte Yorkies in der Tötung....alle 3 wurden gerettet und haben ein Zuhause 2016 bekommen - Jahr 2016 - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 613

Wohnort: Essen

Danksagungen: 670 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Juli 2016, 18:27

Poupe, Ludo und Nano - verbrannt, verdreckt, verzweifelt: drei winzige, alte Yorkies in der Tötung....alle 3 wurden gerettet und haben ein Zuhause 2016 bekommen

Gestern in der Auffang- und Tötungsstation traute ich meinen Augen nicht.

In einem Zwinger sitzen 3 alte Yorkies zusammen, alle zwischen 10 und 16 Jahren alt, verdreckt,
verfilzt, teilweise mit Wunden.

Menschen, die ihre Hunde derart verkommen lassen und dann auch noch aussetzen, sind einfach
zum Kotzen. Man sollte ihnen die Menschenwürde absprechen und sie genauso verkommen lassen...

POUPE ist die Jüngste, 10 Jahre alt, seit Jahren nicht gekämmt, aber dafür mit Brandwunden
auf dem Kopf.

Sie sind gerade am abheilen, das Fleisch ist noch sichtbar, sie darf auf keinen Fall der Sonne
ausgesetzt werden.

LUDO ist der Kleinste, 13 Jahre alt, die Augen schon etwas trüb, über die restlichen
Zahnstummel wollen wir gar nicht reden, die Zunge immer draußen.


NANO ist mit seinen 16 Jahren der Älteste, aber eigentlich ist er noch
am besten drauf. Er liebt es, auf dem Arm zu sein und zu kuscheln.

Für alle Drei suchen wir Paten für die Tierarztkosten: Impfung, großes
Blutbild, Augenkontrolle, Zahnsanierung (sofern eine leichte Narkose
möglich ist), professionelle Fellpflege, Fahrtkosten.

Und dann brauchen die Kleinen Pflegestellen oder Familien, die ihnen
zeigen, dass es auch verantwortungsvolle Menschen gibt.

Das Schicksal hat sie vermutlich zufällig zusammengebracht, sie können
also getrennt vermittelt werden.


Kontakt:
Gwendolin Wäsche
www.joshi2.de
email: gw@joshi2.de
Tel. 0162-49 35 081

Kontakt:
Ingrid Belz
Belz@go-pico.de
»Sunnynelly59« hat folgende Bilder angehängt:
  • Poupe.jpg
  • Ludo.jpg
  • Nano.jpg
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (12. Februar 2017, 14:07)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 613

Wohnort: Essen

Danksagungen: 670 / 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2017, 14:09

Poupe, Ludo und Nano die 3 Yorkies´s wurden aus der Tötung
gerettet und haben ein Zuhause bekommen. :-freu
Wir freuen uns sehr für die Süßen und wünschen ihnen noch
ein schönes Hundeleben und viele viele Kuschelstunden.
--kleeblatt--
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Social Bookmarks

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung