SOS! Behinderter *GREM* aus dem Kriegsgebiet Donezk sucht nach Patenschaften oder Endstelle! - Handicap Hunde - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.


Wir können nicht alle Hunde dieser Welt retten, aber wir können die ganze Welt eines Hundes retten
Für unsere Kritiker: Wir retten Leben, was machst Du Sinnvolles?
"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche, und plötzlich schaffst Du das Unmögliche" Franz von Assisi
Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 423

Wohnort: Essen

Danksagungen: 790 / 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. August 2017, 18:41

SOS! Behinderter *GREM* aus dem Kriegsgebiet Donezk sucht nach Patenschaften oder Endstelle!



G R E M

Aktuelle Info über Grem:

Grem hat jetzt eine Frisur und sieht jetzt junger aus. Das Beinchen ist auch besser geworden.
Die Operationsfäden wurden entfernt.

Grem ist fröhlich, liebevoll, verschmust und ist ein sehr dankbarer Hund. Er ist stubenrein. Auf
dem Rücken hat er ein kleines Lipom.



Das Video von Grem:



Liebe Tierfreunde!

Letzte Woche habe ich wieder einen Notruf aus dem Kriegsgebiet Donezk, Ukraine erhalten.
Es geht um den behinderten Hund Grem.



Viktoria, die Volontärin aus dem Quarantäneplatz "Tiere in der Stadt" bittet um die Hilfe,
um Paten für Grem zu finden oder einen Platz auf einem Gnadenhof, wo Grem Rest von
seinem Leben verbringen kann.

Grem sucht dringend nach einer Pate, die seine Pflegestelle finanzieren kann!!! Wegen
seiner Behinderungen kann er nicht im Zwinger bleiben!!



Seit dem März 2017 wohnt Grem auf dem Quarantäneplatz. Er hat alten Bruch auf seinem
linken Hinterbein gehabt.

Grem wurde geröntgt und es wurde einen Beinbruch festgestellt. Während der Operation
wurde gesehen, dass der größte Teil von Schienbein fehlt und die Bänder sind zerrissen.
Der Heilungsprozess nach der OP war leider nicht erfolgreich, da Grem den Gips durchge-
bissen hat und damit wurde die Speiche verschoben.

Nach 2 Monaten wurde festgestellt, dass die Knochen nicht zusammengewachsen sind.

Grem wurde wieder operiert und der Arzt hat gesehen, dass ein Teil des Beines nicht
mehr "lebendig" ist und diesen Teil wurde leider amputiert.

Jetzt ist Grem ein Handicap-Hund. Vermutlich hat er auch auf dem zweiten Hinterbein
Bänderriss gehabt, da er das Beinchen zwar nutzt, aber nicht vollständig.

Grem ist ca. 6-7 Jahre alt. Er ist ein fröhlicher und liebevoller Hund, der auch mit den
Ärzten sehr geduldig ist. Mit den anderen Hunden verhält er sich auch gut.

Wir suchen für Grem einen Platz auf einem Gnadenhof sowie Paten, die ihn finanziell
unterstützen können, damit er in Donezk auf der Pflegestelle wohnen kann. Leider in
einem Vollier wird Grem nicht überleben.

Die Pflegestelle kostet ca. 45 Euro in Monat. Es können auch mehrere Paten sein, die
jeweils 10-20 Euro monatlich bezahlen können. Wir sind für jede Hilfe sehr dankbar!


Kontakt bitte per Email (Olga): opfeil2006@yahoo.de




33. KE 19795 Rüden
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Verteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen bitten wir um Benachrichtigung