Nera, Dudu, Cigo, Tessa und Blacky - dringend einen Platz gesucht, denn ihre Retterin ist jetzt selbst in großer Not ... - Notfälle - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 623

Wohnort: Essen

Danksagungen: 790 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. November 2017, 18:04

Nera, Dudu, Cigo, Tessa und Blacky - dringend einen Platz gesucht, denn ihre Retterin ist jetzt selbst in großer Not ...



Vesna´s Hunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche ganz dringend einen Platz für Nera, Dudu, Cigo, Tessa und Blacky - denn ihre Retterin ist jetzt selbst in großer Not

Vesna Matkov hat in ihrem kleinen privaten Tierasyl über Jahrzehnte Tieren in größter Not geholfen, Hunde und Katzen
aufgenommen, gepflegt, getröstet, geheilt, und wieder Vertrauen zu uns Menschen ermöglicht.

Vesna hat bis zu 20 Hunde und Katzen in ihrer Obhut bewältigt und finanziert alles alleine mit Nebenjobs und gelegent-
lichen Spenden.

Jetzt ist Vesna schwer erkrankt und eine große Operation ist sofort notwendig. Vesnas größte Sorge gilt jetzt nicht sich
selbst, sondern den geliebten Tieren, die ihr so sehr am Herzen liegen.

Noch in dieser Woche muss Vesna in die Klinik. Ihre fast 80-jährige Mutter wird sich dann notdürftig um Vesnas Tiere
kümmern.

Ich weiß, dass Sie bestimmt täglich derartige Mails bekommen, aber Sie ist ja wirklich unschuldig in Not geraten und
wenn Vereine/Tierschützer in so einer Situation nicht zusammenhalten...


NERA

Nera, Deutsche Schäferhündin, (vermutlich reinrassig) ca. 10 Jahre, 55 – 60 cm groß.

Als ich Anfang des Jahres 2016 zu meiner Retterin Vesna kam, hatte ich ein trauriges Leben hinter mir.

Vor vielen Jahren hatten mich zwei Menschen aus einem anderen Asyl adoptiert und zu Beginn dachte ich: Ich bin
der glücklichste Hund auf der Welt und habe nun endlich ein Zuhause!

Nach einiger Zeit merkte ich jedoch, dass meine Menschen alkoholkrank waren. Sie kümmerten sich immer weniger
um mich und oft bekam ich tagelang kein Futter und kein Wasser. Dann entschieden sich die Menschen dafür, mich
an die Kette zu legen. Das war besonders schlimm für mich. Nun war ich auch noch isoliert und immer allein.

Ich hatte furchtbare Angst, konnte nicht entfliehen, denn die Kette hielt mich fest. Ohne schützende Hütte war
ich jedem Wetter ausgeliefert. Die brennende Sonne, der strömende Regen und die eisige Kälte waren unerträglich.

Das Leben war sehr schwer. Irgendwann gab ich mich auf und wartete darauf zu sterben. Dann aber geschah ein klei-
nes Wunder: Ich wurde gerettet und abgeholt, mir wurden liebe Worte ins Ohr geflüstert, ich wurde umarmt und von
der Kette befreit.

Da spürte ich: Jetzt wird alles gut mit Vertrauen und viel Liebe! Ich bin einfach mitgegangen, in das Auto gestiegen
und wir fuhren gemeinsam fort von diesem schrecklichen Ort.

Jetzt lebe ich hier bei meiner Vesna zusammen mit vielen anderen Hunden. Mein Leben besteht nicht länger aus Hun-
ger, Angst und Not. Ich bin ihr so dankbar dafür. Wenn Vesna in meinen Zwinger kommt, dann freue ich mich so sehr.
Vesna gibt alles für uns Hunde, aber sie weiß, dass es doch zu wenig ist.

Auch für mich wünscht sie sich ein Zuhause, in dem ich die Liebe und Nähe von meinen Menschen spüre, die mir zei-
gen, wie schön ein Hundeleben sein kann.

Ich bin nicht mehr die Jüngste, aber voller Lebensfreude und Energie. Zu allen Menschen bin ich aufgeschlossen und
suche den Kontakt. Schäferhunde sind sehr lernfreudig, und auch Vesna sagt, dass ich mit Geduld und Liebe alles nö-
tige für ein harmonisches häusliches Zusammenleben sehr schnell lernen werde.

In meinem Zuhause wäre ich gerne alleine, weil ich die Liebe meiner Menschen nicht gerne mit einem anderen Hund
teilen möchte.

Ich bin so menschenbezogen, dass ich im Moment einfach nicht anders kann. Zu lange habe ich auf die Liebe warten
müssen.


DUDU vermittelt

Dudu, ist ein Rüde, geb. 2004, und ca. 28 cm groß, Schipperke Mix. Ich bin klein und schwarz, aber ich bin sehr charmant.
Seit vielen Jahren lebe ich bei meiner Retterin Vesna, die mich am Rande einer Straße gefunden hat. Ich wurde ausgesetzt
und habe an der Straße gewartet, dass mein Mensch zurückkommt.

Vor lauter Angst wagte ich nicht, mich zu bewegen. Vesna dachte, dass ich zu einem Haus in der Nähe gehörte. Daher ist
sie einfach an mir vorbei gefahren. Auf ihrem Rückweg sah sie mich dann angefahren und schwer verletzt am Rand der
Straße liegen.

Vesna brachte mich sofort zum Tierarzt, der sagte, ich müsse euthanasiert werden. Doch Vesna erlaubte das nicht, weil
ich noch zu jung war und vital. Dafür bin ich ihr für immer dankbar – dafür, dass ich leben darf.

Bei Vesna habe mich dann schnell und gut erholt und keinerlei gesundheitliche Probleme zurückbehalten. In Vesnas kle-
inem Tierheim lebe ich in einem Zwinger gemeinsam mit der alten Mimi.

Mein Leben hier ist vor allem ein Leben gemeinsam mit anderen Hunden, so dass ich das Spazierengehen gar nicht kenne.
Aber ich würde es sehr gerne kennenlernen, das moderne Hundeleben.

Da ich sehr klug bin, wie Vesna immer sagt, würde ich schnell alles lernen, was Hund so braucht. Wenn ich ein neues Zu-
hause fände, in dem Katzen leben, dann würde ich diesen wahrscheinlich hinterherlaufen. Aber das wäre einfach nur zum
Spaß und nicht, um ihnen etwas Böses anzutun.

Hündinnen liebe ich sehr. Bei ihnen kann ich mich von meiner besten Seite präsentieren, denn vergesst nicht: Ich bin ein
echter Charmeur. Mit Rüden versteh ich mich leider nicht. Auch wenn ich schon älter bin, so bin ich noch vital.


BLACKY und TESSA

Blacky und Tessa: Blacky, Rüde, geb. 2006, Labrador-Mischling, ca. 40 cm. Tessa, Hündin, geb. 2008, Terrier-Mischling,
ca. 40 cm.

Wir können uns nicht voneinander trennen. Seitdem uns unsere Retterin Vesna zusammengebracht hat, sind wir untrennbar
und lieben uns. Ja wirklich, sowas gibt es auch bei uns Hunden. Darum hat Vesna entschieden, dass sie uns nicht mehr vonein-
ander trennen wird.

Ich Blacky, bin etwas älter als Tessa. Ich bin sehr gelassen und ruhe in mir selbst. Nie mache ich irgendwelche Probleme.

Ich liebe es zu baden und liebe feines Essen. Von meinem Aussehen ähnle ich einem Labrador. Zu meiner Vesna bin ich alleine
gekommen. Eines Tages stand ich einfach vor ihrem Gartentor, den ganzen Tag und die ganze Nacht wartete ich. Dann konnte
Vesna nicht anders als mich hereinzulassen, obwohl sie schon so viele Hunde hatte.

Wenn ich mich sehr freue und glücklich bin sie zu sehen, knipse ich sie spielerisch ganz zart in ihre Beine vor lauter Freude.
Das ist unser Spiel und dann laufe ich vor Freude um sie herum und sie lacht.

Ich bin Tessa und ein wenig jünger als Blacky, mein Liebster. Unsere Vesna hat mich neben einer Straße ausgesetzt gefunden.
Ich war noch sehr jung. Mein Halter hat mir Schlimmes zu essen gegeben, so dass ich fast daran gestorben wäre. Dann hat er
mich mit einem Seil gefesselt, so dass ich fast erstickt wäre. Mit Sicherheit wäre ich gestorben, hätte mich unsere Vesna nicht
gerettet.

Nachdem ich mich erholt hatte, sind Blacky und ich zusammen gekommen. Ich bin eine kleine Terrier- Mix Hündin und Blacky
muss mich manchmal in meinem Temperament ein wenig zügeln. Er beruhigt mich, wenn ich auf die Nachbarhunde im Gehege
schimpfe. Ich denke, ich tue das, weil mir einfach langweilig ist. Ich möchte so gerne etwas erleben und aktiv sein.

Blacky versteht sich mit allen Hunden gut. Ich eigentlich auch, aber ich muss es noch etwas besser lernen. Ich liebe alle Men-
schen ebenso wie Blacky und freue mich, wenn ich Zuwendung und Ansprache bekomme. Leider hat Vesna wenig Zeit dafür
und so sehnen Blacky und ich uns sehr danach.


CIGO/GIPSY
Cigo ist vermittelt

Ich bin Cigo oder Gipsy, ganz wie es Ihnen besser gefällt. So hat mich das ältere Ehepaar genannt, bei dem ich früher lebte.
Als ich von einem Auto angefahren wurde, wussten die beiden nicht, was sie mit mir tun sollten und waren völlig hilflos.

Zu meinem Glück hat mich die Tierschützerin Vesna zu sich genommen. Bei ihr lebe ich auch heute noch. Vesna hat solange
mit mir geübt und mich trainiert, bis ich wieder laufen konnte.

Heute bewege ich mich wieder wie ich es möchte, auch wenn es etwas anders aussieht als früher. Aber ich bin fit! Ich stelle
keine Ansprüche an Futter und Unterkunft, schon wenig macht mich zufrieden.

Eine ganze Zeit in meinem Leben musste ich an einer Kette verbringen. Das war sehr schwer für mich und die Kette hat mich
verzweifeln lassen. Heute geht es mir viel besser, denn ich lebe in einem Zwinger. Aber oft träume ich von einem eigenen Zu-
hause, in dem ich mich frei bewegen darf.

Wenn ich manchmal hinausgelassen werde aus dem Zwinger, bin ich sehr glücklich und laufe mit großer Freude umher.

Die Katzen, die auch hier leben, lasse ich in Ruhe, denn sie interessieren mich nicht. Die Hundemädchen dagegen liebe ich sehr
und bin gern in ihrer Nähe. Ich glaube, dass sie mich auch mögen, obwohl ich kastriert bin.

Im Spätsommer 2016 war ich in großer Lebensgefahr. Ich hatte im Auslaufgehege einen Giftköder gefressen, der dort lag. Wie
dieser dorthin gelangte, weiß keiner. Aber dank des Tierarztes und Vesnas Pflege, habe ich überlebt. Zwei Wochen lang durfte
ich im Haus bei Vesna wohnen und obwohl es mir sehr schlecht ging, war das wunderbar.

Mit den Hunden und Katzen habe ich mich sehr gut verstanden und mich vorbildlich verhalten, sagt unsere Vesna. Doch nach
zwei Wochen war mein Glück vorüber. Ein neuer Notfall kam und ich musste wieder in den Außenbereich zurück. Die erste Zeit
hat es mich sehr traurig gemacht, nicht mehr bei Vesna im Haus leben zu dürfen. Es war so schön für mich, ganz nahe bei mei-
nem Menschen zu sein. Dann habe ich mich damit abgefunden, aber insgeheim, ganz tief in meinem Herzen wünsche ich es mir
zurück.


Vesna ist in großer Sorge um ihre Mutter und um ihre Tiere. Wenn Sie irgendwie helfen können,
allerdings nur einen Platz haben, wäre das natürlich trotzdem toll…

Die Hunde wurden im privaten Tierasyl liebevoll behandelt, gut versorgt und sind in gutem ge-
sundheitlichem Zustand (geimpft, geschippt und haben einen EU-Pass).

Für einen Transport könnte gesorgt werden.

Können Sie irgendwie helfen? Oder haben Sie vielleicht wenigstens eine Idee, wo ich noch
nachfragen könnte? Ich wäre für jede Hilfe dankbar.

Ganz liebe Grüße


Tanja Gistl
tgistl@outlook.de
(in Deutschland)
und
Lisa Boldizsar
boldizsar.lisa@gmail.com
(in Österreich)




45. KW 20231 Rüden
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (4. Januar 2018, 23:57)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 623

Wohnort: Essen

Danksagungen: 790 / 1

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. November 2017, 00:09

Update: Vesna sagt Danke!

Vesna bedankt sich von Herzen für all die Unterstützung in Form von Futterspenden
und finanzieller Hilfe für ihre Hunde und die wunderbare gemeinsame Pflegestelle
für Dora und Maks sowie ein Zuhause für die vitale Seniorin Mimi.



Vesna ist dafür sehr dankbar und voller Freude. Bereits Ende November werden die
drei in ein warmes Zuhause reisen dürfen. Für sie hat der Winter seinen Schrecken
verloren.



„Ich kann nicht genug Danke sagen an all die guten Menschen, die meinen Tieren
so sehr helfen. Ich bin voller Demut und Dankbarkeit.

Ich danke auch meiner fast 80-jährigen lieben Mama, die jetzt mit großer Kraft
das Nötigste gewährleistet für meine Tiere – jetzt, da ich nicht da sein kann.
Mama, ich danke dir.

Ich habe viel gebetet ... für meine Tiere ... für mich ... für meine Kraft ..., dass
ich weiter für sie da sein darf ... und ich glaube, es wird wieder gut.“

Von Herzen
Ihre Vesna

Vesna hat den großen operativen Eingriff gut überstanden. Das Foto aus dem Kran-
kenhaus zeigt sie mit einem Lächeln der Erleichterung. Die Folgen der Operation
werden noch anhalten. Aber dank all der Spenden hat Vesna jetzt keine Angst mehr
davor, dass sie ihre Tiere nicht versorgen und es mit ihrem privaten Tierheim nicht
mehr weitergehen kann. Jetzt kann sich Vesna Unterstützung leisten für die tägliche,
körperlich anstrengende Arbeit zur Versorgung ihrer Hunde und Katzen, bis sie ge-
sundheitlich langsam wieder mehr bewältigen darf.

Während Dora, Maks und Mimibald glückliche Besitzer eigener Körbchen sein werden,
suchen wir für weitere sieben Hunde in Vesnas Tierheim dringend Pflegestellen oder
Für-Immer-Zuhause: Ari, Blacky und Tessa, Cigo, Dudu, Nera und Rafo.

Die meisten von ihnen warten schon viele Jahre auf ein schönes Zuhause. Besonders
hart trifft es den alten Dudu, der bald seine Zwingergenossin und Freundin Mimi ve-
rlieren wird und den ein einsamer und langer Winter erwartet.

Auch der 13-jährige Ari, über den wir am 23. Juli auf unserer Aktuelles-Seite berichte-
ten, sucht noch immer dringend ein Gnadenbrot-Zuhause voller Wärme und Liebe.

Wenn Sie einem von Vesnas Hunden ein Zuhause schenken oder eine Pflegestelle an-
bieten möchten, melden Sie sich bitte möglichst schnell bei Jasnica Mackovic.


Kontakt:
j-mackovic@t-online.de
Telefon: 0551 300 419





Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 623

Wohnort: Essen

Danksagungen: 790 / 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 4. Januar 2018, 23:56

Cigo und Dudu haben einen Platz gefunden, von den anderen
weiß ich es leider nicht...

Mein letzter Stand war, dass die anderen Mäuse noch suchen...
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.