SOS SOS MEIN HERZ WEINT - Es geht den Franzosen so übel - 80 Plätze gesucht - Part 1 - Hunde in Tötungen - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 129

Wohnort: Essen

Danksagungen: 45 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. Februar 2018, 19:38

SOS SOS MEIN HERZ WEINT - Es geht den Franzosen so übel - 80 Plätze gesucht - Part 1

Ich bin so traurig, so fertig, wir brauchen Platze fur die Hunde und uberall nur dieselbe Antwort,
alle Tierheime die wir anschreiben sind voll, erwarten ein Trapo von Rumänien , Spanien und so
weiter....Ich bin immer glücklich fur jedes Hundeleben das mann retten kann, und jeder Hund hat
das Recht zum Glück, aber unsere Franzosen mussen Sterben in den Tötung. Wir bringen Sie nicht
mehr in Sicherheit, weil wir nicht genug Plätze frei haben in unseren Tierheimen... Bin fertig !!!!!

SOS SOS SOS bitte alle um zu helfen. Die Leiterin von dem TH Poitiers sagte mir noch vorher, dass
alles so voll ist, Kapazität von 80 Plätze, etwa 150 Hunde momentan im Tierheim. Sie hat eine Liste
für 27 Abgashunde, die immer noch nicht im Tierheim sind und wo die Besitzer von einem Tag auf
den andere die Hunde einschläfern lassen können. 60 Misshandlungen von Hunden und Poitiers kann
nichts machen. Die Hunde werden geschlagen, verprügelt, und sie haben kein Platz um Sie zu holen...
Hier paar Bilder von heute, Misshandlung von Jagdhunden - doch kein Platz frei um zu Helfen...


SHADOW

Update 26/04/2017
Shadow zeigt sich von der besten Seite im Tierheim, er braucht Erziehung das ist sicher aber er ist lieb und anhänglich, hier paar neue Bilder und auch Videos. Er braucht konsequente Menschen, die ihn souverän und ruhig durch den Alltag führen und in der Erziehung immer am Ball bleiben. Er braucht auf jeden Fall Menschen, die ihn körperlich und geistig optimal auslasten.
Shadow ist das, was man einen „Wanderpokal“ nennt – gerade mal 14 Monate alt hatte er bereits drei Halter. Und einer war schlimmer als der nächste wie es scheint. Er braucht nun endlich Stabilität in seinem Leben. Er braucht keine Menschen, die ihn anketten – das hat ihn aggressiv gemacht, mit Hundemännern verträgt er sich gar nicht mehr. Er braucht auch keine Menschen, die ihm (bezeugtermaßen!) Kätzchen zum Fraß vorwerfen – nun kann er nie wieder mit Katzen in Kontakt treten, da er sie töten würde. Niedrige Zäune kann er auch nicht gebrauchen, sie bedeuten ihm nichts, er springt drüber… und zeigt dann durchaus auch, dass er Fahrradfahrer nicht mag!
Shadow muss nun einen Menschen haben, für immer, der ihn lehrt, über seinen Schatten zu springen und die friedvolle Seite des Lebens auszukosten, nachdem er zu allem Überfluss im refuge auch noch in eine Beißerei zwischen zwei anderen Hunden verwickelt wurde… – nach diesem fulminanten Fehlstart sollte er es jetzt dann endgültig besser haben! Es fallen nur die 110 € Transportkosten bis zur Abgabestelle an.
Name: Shadow ,Rasse: Labrador Mix Geschlecht: männlich, kastriert, Geboren: ca. Juni 2015

Mehr Bilder von Shadow: https://hunderettungfrankreich.wordpress…iges-schicksal/


MEIKO

Meiko wurde im Tierheim abgegeben, weil es angeblich Kloppe mit der Bulldogge gab. Das ist schwer vorstellbar, aber die Leute erzählen was sie wollen, wenn sie sich eines Hundes entledigen wollen. Die Ehrenamtlichen können über Meiko nur Gutes berichten. « Ein perfekter junger Hund » sagen sie uns, der nur noch ein wenig Schliff braucht. Er ist total verspielt, hatl noch bisschen rummsig, auf keinen Fall was für kleine Kinder, denn er ist einfach noch so ein Grobmotoriker, der nicht so recht weiß, wo er aufhört. Auf jeden Fall wurde dieser Hund noch kaum gefordert, denn im Tierheim sagen sie, er lernt gerne und schnell. Wenn er unterfordert ist und sich langweilt, knabbert er noch Sachen an wie ein Welpe. Da muss man ihm dann den richtigen Kong dazu besorgen, dann wird sich das hoffentlich schnell in die richtigen Bahnen lenken. Meiko hat ein gutes Zuhause verdient. Wie natürlich alle! Wer kann helfen? Meiko wurde sogar schon kastriert. Es fallen nur die Transportkosten von 110 € bis zur Abgabestelle.
> > Name : Meiko
> > Rasse : Labrador-Boxer-Mix
> > Geschlecht : Männlich, kastriert.
> > Geboren : 27/08/2016
> > Geimpft, EU-Pass, chip, Traces, reisefertig

Mehr Bilder von Meiko
: https://hunderettungfrankreich.wordpress…d-aus-poitiers/


MIXIE

Mixie konnte mann ohne Probleme zu einem Rude setzen
Mixie kam aus einem ungeplanten Wurf und wurde ohne große Ahnung mal eben so vermittelt. Sie kam dann ins Tierheim und man suchte ihr einen Platz, aber offensichtlich nicht der Rasse entsprechend, denn auch wenn man es ihr nicht ansieht, der Mali in ihr ist vorherrschend. Das heißt: dieses Mädel will beschäftigt werden! Stattdessen war sie in eine Wohnung gesperrt den lieben langen Tag und fing aus Verzweiflung an, Dinge kaputt zu beißen. Den Besitzerin fiel nichts Besseres ein, als sie draußen anzubinden, wo ihr dann gelang, auch die Leine durchzubeißen. Wir wollen hier nichts beschönigen, Mixie wird eine Aufgabe für den Menschen, der sich berufen fühlt und befähigt ist, an diesem schönen Wesen etwas wiedergutzumachen, was die Menschheit vergeigt hat. Stubenrein ist sie, umgänglich mit anderen Hunden auch. Im Auto sabbert sie, das stresst sie sehr. Sie kennt Grundbefehle und ist gehorsam. Malitypisch hat sie gutes Sprungvermögen und ist auch paar Mal über den Zaun auf und davon. Es wird eine Strecke Wegs mit ihr, aber sie will so sehr! Im Tierheim haben sie keinerlei Probleme mit ihr, sie ist umgänglich mit anderen Hunden und sehr lieb. Eben, der Mali tut alles, um zu gefallen! Wer kann hier helfen?
> > Name: Mixie
> > Rasse: Labrador-Mali-mix
> > Geschlecht: weiblich, kastriert.
> > Geboren: 21/10/2016
> > Höhe:
> > geimpft, gechipt , EU-Pass ,Traces, reisefertig ab 06/12/17

Mehr Bilder von Mixie: https://hunderettungfrankreich.wordpress…t-aus-poitiers/


COCHIZ

COCHIZ – sanft, groß, schlau. Beauceron im TH Poitiers
Cochiz ist am 08.12.2007 geboren und kam erst vor kurzem ins Tierheim, weil seine Menschen in eine Wohnung umziehen. Der 10jährige Beauceron ist ein relativ großer Junge, kastriert und lieb. Er verträgt sich mit anderen Hunden und ist an Kinder gewöhnt.
Cochiz lebte bisher im Außenbereich, aber er hat es vermieden, die Garage für seine Geschäfte zu benutzen. Also sagen wir mal er ist stubenrein, mit etwas Aufsicht zu Beginn. Da er als besonders schlau aufgefallen ist, wird er das Leben im Haus schnell lernen.
Er ist in vielerlei Hinsicht der typische Beauceron: Sehr menschenbezogen und anhänglich, geradezu verschmust. Abhauen will er gar nicht. Jagdtrieb wird auch eher wenig ausgeprägt sein, die Verträglichkeit mit Katzen etc. müsste allerdings erst getestet werden. Denn so ein Hütehund kann sich so Gewusel auch schon mal von oben her greifen.
Beim Gassigehen zieht Cochiz leider extrem an der Leine. Offenbar hat er das halt nie gelernt. Da er so schlau ist, kann er das evtl. noch nachholen. Allerdings ist er jetzt 10 Jahre alt, da ist es fraglich, ob man die „schwebende Leine“ noch erreicht. UND: Er ist ein Beauceron. Diese Hütehunde werden zwar oft mit dem Deutschen Schäferhund verglichen, aber sie sind nicht auf Gehorsam gezüchtet, sondern auf Eigenständigkeit. Auf diesen langen Beinen verschwindet ein Beauci gelassen hinterm Horizont, um schon mal die nächsten drei Tagesetappen für seine Herde auszukundschaften. Das Schöne ist: Er kehrt dann genauso gelassen zurück und wundert sich: „War irgendetwas? Warum riechst Du plötzlich so nach Angstschweiß?“ Die Leine behindert ihn zu tun, wofür er geschaffen ist! Man sollte mit dem Beauci lieber an der emotionalen Bindung arbeiten. Hat er nämlich einmal eingesehen, dass eine Aufgabe nützlich ist, wird er sie mit Begeisterung freiwillig tun und dann auch Rücksicht nehmen auf den Menschen am anderen Ende der Leine. Besonders nützlich ist aus seiner Sicht übrigens Kuscheln. Mit Cochiz werdet ihr Heizkosten sparen – versprochen!
Unser großer Schatz neigt leider zu Ohrenentzündungen, da sollte man drauf achten. Sein rechtes Ohr ist schon etwas vergrößert, ein sog. Blumenkohlohr (Othematom). Er wird deshalb schon behandelt. Vor Ausreise wird er noch geimpft und kann ab 14.11. bei euch einziehen.
Für Cochiz wünschen wir uns ein Leben im Haus und keinesfalls im Zwinger. Er möchte es schön warm, mit viel Kontakt zum Menschen. Dann werdet ihr auch draußen einen treuen Begleiter haben, der mit euch durch Dick und Dünn geht.
> > Name : Cochiz
> > Rasse : Beauceron
> > Geschlecht : männlich, kastriert.
> > Geboren : 08/12/2007
> > Höhe:
> > geimpft, gechipt, EU-Pass, Traces

Mehr Bilder von Cochiz: https://hunderettungfrankreich.wordpress…im-th-poitiers/


ATHENA

Athena ist eine Wucht. Sie ist eine dieser unglaublich gut gelungenen Mischungen aus zwei völlig unterschiedlichen Rassen: Dogo Argentino und Chowchow! Und wie es aussieht, hat sie von beiden die besten Eigenschaften behalten. Sie ist im August 2012 geboren, nicht sterilisiert, und erst vor Kurzem von ihrem Halter im Tierheim abgegeben worden.
> Athena ist stubenrein, lebte aber hauptsächlich im Hof, entweder angebunden in ihrem Eck oder frei herumlaufend bei geschlossenem Gatter. Sie lebte problemlos mit einer Katze und einem Rüden zusammen. Bei Hündinnen kann sie jedoch etwas zickig werden, da sie einen dominanten Charakter hat. Hektisches Geflügel ist vor ihr leider nicht sicher. Mit den Kleinkindern der Familie (1 und 2 Jahre alt) ging Athena jedoch zuckersüß und liebevoll um. Sie hat außerdem null Probleme mit fremden Leuten, und kann obendrein allein bleiben. Zudem ist sie kerngesund, hatte nie irgendwelche OP, und einzig eine Allergie gegen Flobisse.
> Was war also das Problem?
Offenbar ist ein Zaun von 1,50m halt nicht hoch genug gewesen, und die Langeweile im Hof zu groß. Athena überwand öfter den Zaun und trieb sich draußen herum. Und dann gab es Knatsch mit Nachbars Pyrenäenberghund, der ja auch nicht aus seiner Haut konnte und als Hütehund einfach gezwungen ist, seine Familie zu beschützen vor dem Bösen Wolf. Und dieser Knats ch, der war hart: Athena habe den armen Hütehund, obwohl ein Riese, zuletzt ziemlich verletzt, so dass der Nachbar mit rechtlichen Schritten und Schlimmerem gedroht habe, wenn Athena nicht sofort verschwindet. Athenas Leute wollten dem jetzt lieber nachgeben, um sie zu beschützen. Sie hoffen übers Tierheim eine bessere Heimat für sie zu finden.
> Jetzt fragt ihr euch vielleicht: ein Beißvorfall, und dann das Beste aus zwei Welten? Da sagen wir klar: Die Athena hat ja nichts falsch gemacht, es war wie so oft ein Haltungsfehler, sie unbeaufsichtigt im Hof zu lassen.
Sie hat ja vom Dogo Argentino selbst diesen Beschützertrieb und dazu den Mut, es zur Not mit einem Jaguar aufzunehmen! Was ist da schon ein Pyrenäenhund? Und vom Chowchow kommen taufrisch die wolfsnahen Verhaltensmuster: das Schweifen, die Lust an der Fährte und der freien Landschaft, aber auch das Rudelgefühl, die etwas feinere Körpersprache und der unbedingte Willen zur Revierbehauptung. Athena ist trotz ihres teddybärigen Aussehens – man möchte in dem Pelz ja geradezu versinken – eine starke, unverbildete, topfitte und wache Hündin. Für die suchen wir eine Familie mit Bezugspersonen, die ihr geistige, körperliche und auch emotionale Auslastung bieten können und auch etwas von den beiden Rassen verstehen. Eine Fortsetzung ihres bisherigen Lebens als Hofhund wollen wir nicht, Athena soll jetzt hinaus in die weite Welt, in Feld, Wald, Wiese oder Gebirge! Wer also mag mit dem tollen Mädel Abenteuer erleben? Es fallen nur 110 € Transportkosten bis zur Abgabestelle an.
> Name: Athena
> Rasse: Dogo/Chow Chow-mix
> Geschlecht: weiblich, nicht kastriert.
> Geboren: 01/08/2012
> Höhe:
> geimpft, gechipt , EU-Pass ,Traces, reisefertig

Mehr Bilder von Athena: https://hunderettungfrankreich.wordpress…im-th-poitiers/

Weitere akute Notfälle in Poitiers: https://hunderettungfrankreich.wordpress…uelle-notfalle/


Bitte für den Erstkontakt

Rebecca Pögel oder Lisa Köster anschreiben:
Rebecca Pögel : becki1707@gmail.com
Lisa Köster : lisakoester.tierschutz@gmail.com

Kontakt für deutsche Tierheime:
Katharina Maiss
contact@ame-et-corps.com
Christine Munsch
christine.munsch0745@orange.fr


.
Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.