World Spay Day 2018 - Lega Pro Animale Italien - Newsletter allgemein - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 631

Wohnort: Essen

Danksagungen: 64 / 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 18. März 2018, 22:00

World Spay Day 2018 - Lega Pro Animale Italien

LIEBE TIERFREUNDE,

im Anhang finden Sie ein paar Bilder ueber unseren Beitrag zum WORLD SPAY DAY.

Überall auf der Welt wir am letzten Dienstag im Monat der WORLD SPAY DAY abgehalten. Diesen gibt es seit 2006, nachdem sich die DORIS DAY ANIMAL FOUNDATION mit der HUMANE SOCIETY OF THE UNITED STATES zusammengeschlossen haben, um etwas gegen die horrende Überbevölkerung von Hunden und Katzen nicht nur in den USA, sondern in der ganzen Welt zu unternehmen. Noch heute werden, auch in europäischen Ländern, tausende von gesunden und freundlichen „Pets“ getötet, einfach nur, weil es zu viele sind.

Wie war das mit dem offenen Wasserhahn? Man wischt nicht tagtäglich darunter auf, sondern man schließt ihn! Das heißt, man schaut nach der Ursache. Wenn ein Überschuss an Hunden und Katzen produziert wird, muss man diese Überproduktion reduzieren. Das heißt: GEBURTENKONTROLLE. Und die ist bei Hunden und Katzen, bis heute, nur durch die chirurgische Kastration eine befriedigende Lösung.

Und Sie wissen ja alle: Hunde und Katzen werden (zumindest bei uns im Süden) schon mit 4-5 Monaten geschlechtsreif. Die Trächtigkeitsdauer beträgt nur 2 Monate. Hunde, die nicht irgendwo sicher eingesperrt sind und frei herumlaufen dürfen (wie in den meisten ländlichen Gegenden in Süditalien), haben 2 Würfe pro Jahr, mit bis zu 17 Welpen pro Wurf (das heißt eine Hündin kann mit 34 Nachkommen ein mittleres deutsches Tierheim komplett füllen!).

Katzen können direkt nach der Geburt wieder rollig werden, wenn die Verhältnisse für die Aufzucht der Welpen stimmt, zum Beispiel dort, wo konstant gefüttert wird (Touristen in Urlaubsorten!!!). Sie haben fast alle 4 Würfe pro Jahr mit bis zu 9 (ja, neun!!!!) Welpen pro Wurf.

Logisch, hier gibt es NUR EINE LÖSUNG, DIE HEISST: GEBURTENKONTROLLE!

Aber alle diejenigen, die von mir diese Mail bekommen, wissen das ja schon. Deshalb wäre es doch eine tolle Sache, wenn Sie diese ueber alle Kanäle (Face Book, Twitter, LinkedIn usw) an alle Ihre Bekannten, Verwandten, Kollegen und vielleicht an die Presse weiterleiten würden? Aufklärung und Information ist der Schlüssel zur Veränderung. Und heute erklären die Kinder in den Schulen in unserer Region MIR, dass man seinen Hund und seine Katze kastrieren lassen muss……. Da hat sich definitiv etwas verändert in den letzten 35 Jahren!

Vielen herzlichen Dank für Ihre Hilfe und allerbeste Grüße aus dem deutsch-winterlichen Süden Italiens

Ihre Dorothea Friz, DVM
www.legaproanimale.de
www.fondazionemondoanimale.com











Der Hund bleibt Dir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde!


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.