Türkei: Das Leid auf der Straße darf nicht gewinnen! - Spende - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7 727

Wohnort: Essen

Danksagungen: 134 / 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Februar 2019, 00:43

Türkei: Das Leid auf der Straße darf nicht gewinnen!



Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde,

vor wenigen Tagen veröffentlichten wir den Bericht über die Kastrationen und Behandlungen, die wir im Januar 2019
den Straßentieren in Kusadasi zuteilwerden lassen konnten.:

https://www.sunnydays-for-animals.de/201…-und-behandlung en-im-januar-2019/>
https://www.sunnydays-for-animals.de/201…und-behandlunge n-im-januar-2019/

Wieder einmal waren es viel mehr Behandlungen als Kastrationen, was uns wieder einmal dazu veranlasst, Euch um
Hilfe zu bitten, denn "Das Leid auf der Straße darf nicht gewinnen!

In den vergangenen Wochen regnete es in Kusadasi unaufhörlich und die Tiere „soffen“ fast ab. Dann, vor wenigen
Tagen, kamen die ersten Sonnenstrahlen hervor. Schnell waren es 19 Grad und schon ging der „Run“ los:



Alle unkastrierten Katzen, die nicht bei „3“ auf dem Baum sind, werden von den Katern vergewaltigt. Doch auch die-
jenigen, die es auf den Baum schaffen, denn die Kater klettern sogar hinterher und irgendwann müssen die Katzen
auch wieder dort herunter, doch da warten dann die schreienden Kater, die sie dann gleich reihenweise vergewaltigen.

Man kann es nur so sagen: Alle Jungtiere, die im vergangenen Herbst noch zu klein waren, um kastriert zu werden,
sind jetzt auf Partnersuche – und das waren nicht gerade wenige.

Schaffen wir es nicht, so viele wie möglich von ihnen zu kastrieren, nimmt auch das weitere Leid seinen Lauf: Die Ka-
ter rennen blind über die Straßen und verunfallen. Die Kitten werden geboren, bekommen Katzenschnupfen und gehen
elendig daran zugrunde. Ganz abgesehen von den Katzen, die während der Geburt unter elenden Schmerzen sterben,
wenn es Komplikationen gibt. Hinzu kommen dann auch wieder die viel höheren Behandlungskosten, die durch die vie-
len Jungtiere entstehen und die dafür sorgen, dass wir noch weniger kastrieren können.

Es ist ein Lauf gegen die Zeit, denn wir müssen dringend auch im Februar kastrieren, damit das Leid nicht gewinnt und
dafür brauchen wir dringend noch Spenden, damit wir die so dringend erforderlichen Kastrationen sofort durchführen
können.

Die Kastration einer Katze kostet 20 € und die eines Katers nur 10 €. Doch jeder Euro hilft, weiteres schlimmes Leid zu
verhindern! Bitte helft uns dabei:

HELFT über den Spendenbutton:
https://secure.spendenbank.de/form/1658/…ungszweck=13835>

HELFT per PayPal:
https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cm…utton_id=LTJML9 VG34VFE&source=url>

HELFT per Überweisung:
Sunnydays for Animals e.V.

IBAN: DE29 3702 0500 0001 0152 00
BIC: BFSWDE33XXX

Den gesamten Spendenaufruf und die Liste der Spender findet Ihr hier:
https://www.sunnydays-for-animals.de/201…nicht-gewinnen/>
https://www.sunnydays-for-animals.de/201…der-stra%C3%9Fe -darf-nicht-gewinnen/

Wir bedanken uns schon jetzt ganz, ganz herzlich für Eure Unterstützung!

Mit vielen lieben Grüßen Eure Teams von
https://www.sunnydays-for-animals.de/


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.