Shelter in Dorohoi: Tierärzten wird der Zugang verweigert! 200 Hunde in Gefahr! Bitte schreibt dem Bürgermeister! Jede Stimme zählt!! - Briefe an die Öffentlichkeit - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 103

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. November 2021, 22:35

Shelter in Dorohoi: Tierärzten wird der Zugang verweigert! 200 Hunde in Gefahr! Bitte schreibt dem Bürgermeister! Jede Stimme zählt!!

Bitte schreibt dem Bürgermeister: primariadorohoi@primariadorohoi.ro
von Dorohoi in Rumänien ... --beten1--

Heute morgen haben wir erfahren, das der Bürgermeister der Stadt Dorohoi in Rumänien
ganz kurzfristig das Treffen mit den beiden Tierärzten Dr Daniel Bejinariu
und Dr Danut Bratu abgesagt hat .

Ein neuer Termin sei am Montag erst geplant , bzw vereinbart .......
Wir hoffen nun , das dieser Termin stattfinden wird.

Es ist ein grosse Unglück, was allen Hunden dort widerfährt
und ein Schlag ins Gesicht für den Tierschutz!

Wir haben keinerlei Erwartungen an die Stadt Dorohoi.

Wir fordern freien Zugang zum Shelter für die beiden Tierärzte damit ihre
fabelhafte Arbeit weiter fortgeführt wird!!!!
Wir brauchen unsere Tierärzte !!!!!!!!!

Das Ps Dorohoi, ein Shelter im Norden von Rumänien, dort sind die beiden Tierärzte
Daniel Bejinariu und Danut Bratu seit ca 5 Jahren aktiv .

Den beiden Tierärzten wird nun der Zutritt zum Ps verweigert .

Das ist für die Hunde ein absolutes Desaster für kranke, verletzte und Welpen eine Qual. w
Wir dürfen keinen Hund mehr füttern, keinem Hund der verletzt ist mehr helfen .

Wir müssen zusehen wie Welpen und kleine Hunde ohne Schutz sind ... --trarig01--

Die Zwinger dürfen von unserem rumänischen Team nicht mehr betreten werden !!!
Wir hätten die Möglichkeit zu helfen - aber wir dürfen es nicht !! d

Die Behörden haben bei einer Orga behauptet, das in Dorohoi keinerlei Hilfe sei
- die grösste Lüge überhaupt.

Wir stocken das wenige Futter auf ( seit der Sperre haben die Tiere
nicht mal genug zu fressen ohne uns... --trarig01--

Die Tierärzte Daniel Bejinariu und Danut Bratu haben 80% der Hunde bereits kastriert , gerade noch
wurde geimpft .

Die Kranken , Schwachen, Alten und Welpen haben sie immer mitgenommen.
Was wird nun aus ihnen ohne unsere Hilfe ????

Es wurden gerade 6 Hunde zum kastrieren gebracht . 4 davon sind nun doppelt kastriert,
somit kann jetzt ein Hund nicht reisen .

Das Shelter ist still wie nie zuvor . Normalerweise freuen sich all die Hunde , wenn sie Daniel und Danut
sehen , stehen erwartungsvoll an den Gittern . Warum es jetzt nicht so ist ? Wir dürfen nicht
in den Zwinger und nachsehen . Wie geht es ihnen ? Leben sie noch ? Sind sie verletzt ?

Es ist ein Alptraum !! --trarig01--

Einer anderen Person gegenüber viel das Wort Euthanasie , die sie ja eigentlich vermeiden möchten ...
aber nach all den Lügen auch bestimmt in den Köpfen der Behörden .

Daher bitte ich alle Menschen , teilt unseren Post und schreibt eine Mail an den Bürgermeister
der Stadt Dorohoi .

Wir brauchen ab sofort wieder Zugang zu den Hunden !!! Gerade jetzt vor dem Winter dürfen
wir diese armen Seelen nicht im Stich lassen . ca 200 Hunde vertrauen auf uns .

Viele haben schon eine Email an den Bürgermeister gesendet. Lasst uns weiterhin
ein Zeichen setzen, dass kein Tierschützer, kein Verein dieses Verhalten stillschweigend
tolerieren wird!! Nicht in Dorohoi und nirgendwo an einem Ort an
DEM Tiere leiden müssen wegen der Willkür der Behörden.

Bitte teilt unseren Post, setzt alle in Kenntnnis, was dort vor sich geht und vor allem helft
den Hunden mit einer Email an den Bürgermeister!!!

Werdet die Stimme, die helfen kann! Gerne könnt ihr unseren Musterbrief nehmen,
gerne eure eigenen Worte finden -

Noch einmal vielen Dank an alle die uns bisher unterstützen --herzchen--

Dear Sir Dorin Alexandrescu!

Since 5 years the vets Dr Daniel Bejinariu and Dr Danut Bratu support your public shelter in dorohoi in a comprehensive way. They and your shelter are supported by ngos and single people from foreign countries. This help includes : medical care, spays ( about 80%of the dogs) vaccines, food and adoptions. They split males and females not to have pregnant dogs in your shelter. A lot of dogs, sick and handycaped, puppies and old ones go into their care. With all this help the city of dorohoi saves thousands of euros. Now dogs get spayed twice by your order! That is a very big act of cruelty and can't be tolerated. I/ we can't believe that animals in your responsibility must suffer senseless like this. After all the good work they do, their access is denied now? I ask you kindly for the reason why this is done. And please the information, who is there for the animals in this period? I think, you have more worker and a shelter vet in this time. We, the supporter of the dogs ask you to make a decision for the welfare of the animals in your shelter for the next long period and trust in our strong team in the future too, please. We are worried obout the animals and if we see any harm to them, we will take the way to act to the court.

Kind regards.

Deutsch :

Sehr geehrter Herr Dorin Alexandrescu!

Seit 5 Jahren unterstützen die Tierärzte Dr. Daniel Bejinariu und Dr. Danut Bratu
Ihr öffentliches Tierheim in Dorohoi umfassend.

Sie und Ihr Tierheim werden von NGOs und Privatpersonen aus dem Ausland unterstützt.
Diese Hilfe beinhaltet: medizinische Versorgung, Sterilisation (etwa 80% der Hunde),
Impfstoffe, Futter und Adoptionen.

Sie teilen Rüden und Weibchen auf, um keine trächtigen Hunde in Ihrem Tierheim zu haben.

Viele Hunde, kranke und behinderte, Welpen und alte kommen in ihre Obhut.

Mit all dieser Hilfe spart die Stadt Dorohoi Tausende von Euro.

Jetzt werden Hunde nach Ihrer Bestellung zweimal kastriert! Das ist eine sehr große Grausamkeit
und kann nicht toleriert werden. Ich/wir können nicht glauben, dass Tiere in Ihrer
Verantwortung so sinnlos leiden müssen.

Nach all der guten Arbeit, die sie leisten, wird ihr Zugang jetzt verweigert?

Ich frage Sie freundlich nach dem Grund, warum dies geschieht.

Und bitte die Info, wer in dieser Zeit für die Tiere da ist?

Ich denke, Sie haben in dieser Zeit mehr Arbeiter und einen Tierheimtierarzt?

Wir, die Unterstützer der Hunde, bitten Sie, sich für den nächsten längeren Zeitraum
für das Wohl der Tiere in Ihrem Tierheim zu entscheiden und vertrauen
auch in Zukunft bitte auf unser starkes Team.

Wir machen uns Sorgen um die Tiere und wenn wir ihnen Schaden zufügen,
gehen wir vor Gericht.

Mit freundlichen Grüßen.

Die email Adresse des Bürgermeisters :
primariadorohoi@primariadorohoi.ro


.
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (11. November 2021, 22:42)


Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 103

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. November 2021, 22:40

Auch meine Version darf gerne kopiert und genutzt werden!!!
**********
Sehr geehrter Herr Dorin Alexandrescu,

wie ich erfahren habe, verweigern Sie den Tierärzten Dr. Daniel Bejinariu und Dr. Danut Bratu
Ihr öffentliches Tierheim in Dorohoi, aus nicht wiederlegbaren Gründen den Zutritt
und bringen somit die dort lebenden ca. 200 Hunde in Gefahr,
obwohl Sie, wie ich auch erfahen konnte, bisher gute
Arbeit in dem Tierheim geleistet haben.

Was ist geschehen, dass sie plötzlich so herzlos den Tieren gegenüber geworden sind?

Es gibt für Ihr Tierheim sehr viele Unterstützer aus dem Ausland, und der
Stadt Dorohoi werden dadurch Tausende von Euro erspart.

Dafür sollten Sie eigentlich dankbar sein, anstatt die Hunde jetzt so großen
Grausamkeiten auszusetzen, indem sie wohl unter anderem auch zum
zweiten Mal kastriert werden und vor allem, nicht mehr
gefüttert werden dürfen...

Was wollen Sie denn, wollen Sie sie grausam verhungern lassen ?
Das wäre eine Ungeheuerlichkeit den hilflosen Tieren gegenüber, über die nicht
ungestraft hinweggesehen werden darf.

Deshalb bitte ich Sie, kehren Sie um und lassen Sie die Tierärzte wie bisher
ihre Arbeit machen, um so eine gute Zusammenarbeit zu garantieren.

Sollten wir hier in Deutschland erfahren, dass durch Ihr Verhalten den Hunden Schaden
zugefügt wurde, werden wir gegen Sie gerichtlich vorgehen, denn das geht
ja gar nicht, dass hilflose Wesen derart abartig behandelt werden
und dadurch dem Tode ausgesetzt sind.

Für die Tiere
mit freundlichen Grüßen
Herta Classen, Deutschland

.
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.