Kontakt gesucht zu einer Vermittlungsstelle für die vorübergehende Aufnahme von Flüchtlingshunden aus der Ukraine - Organisationen oder Vereine gesucht zwecks Übernahme von Tieren - Treuepfoten

Sie sind nicht angemeldet.

Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.


Wichtiges und Wissenwertes

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Treuepfoten. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sunnynelly59

Co-Administrator

  • »Sunnynelly59« ist weiblich
  • »Sunnynelly59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13 473

Wohnort: Essen

Danksagungen: 496 / 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 19. März 2022, 15:45

Kontakt gesucht zu einer Vermittlungsstelle für die vorübergehende Aufnahme von Flüchtlingshunden aus der Ukraine

Hallo Ihr Lieben,

für Flüchtlingstiere, die mit ihren Haltern einreisen,
gilt -zumindest in NRW ein einfaches, unbürokratisches- Verfahren.

Nach Einreise sind die Besitzer verpflichtet, sich beim örtlichen
Veterinäramt zu melden.

Kurzfristig sucht der Amtsveterinär den/die Halter auf und stellt fest,
was notwendig ist (z.B. Tollwutimpfung, Chip, pp.)

Bezüglich der Kostenübernahme unterstützen i.d.R. die Tiertafeln
im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

Das Verbot der Tierhaltung in Unterkünften wird allmählich gelockert.

Anders ist die Handhabung offenbar bundesweit im Falle der Rettung
ukrainischer Tiere durch Privatpersonen, Vereine
und Organisationen.

Hier kommen die für die EU geltenden gesetzlichen Bestimmungen
konsequent zur Anwendung.

Da es sich bei der Ukraine um ein sog. Drittland handelt,
sind Mikrochip-Kennzeichnung, Tollwutimpfung mit Antikörperbestimmung
von einem zugelassenen Labor mit positivem Ergebnis
zwingend notwendig. Ansonsten droht Aufenthalt in Quarantäne.

Nach unserem Kenntnisstand legen die an die Ukraine unmittelbar
angrenzenden EU-Länder die gesetzlichen Bestimmungen
dehnbarer aus als die BRD.

Sie gestatten i.d.R. die Einreise mit der Folge, dass die Tiere grundsätzlich
in Sicherheit, die Einrichtungen aufgrund andauernder Quarantäne
hoffnungslos überfüllt sind.

Um ukrainischen Tieren zu helfen, wird die Adoption von Tieren
als Polen, Ungarn pp. ausdrücklich begrüßt, um Plätze für ukrainische
Tiere freizumachen.

Sobald Tiere einreisen dürfen, fungiert beispielsweise der
Tierschutzverein Notpfote Animal Rescue e.V., Düsseldorf,
als Vermittlungsstelle.


Kontakt:
E-Mail: info@notpfote.de



Vertreter*innen des Vereins sind in Begleitung von Reportern des WDR
bereits ins Krisengebiet gereist und haben erste Hunde retten
können, die sich derzeit zwar in Sicherheit, jedoch in
Quarantäne in einem der benachbarten EU-Länder befinden.

Der Beitrag wird voraussichtlich am kommenden Sonntag, 20. März 2022,
18.00 Uhr, in der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" ausgestrahlt.

Bitte die Info möglichst häufig teilen.

Danke Euch im Voraus.


LG, sonniges WE, bleibt gesund und optimistisch

Für die Tierfreunde Rhein-Erft
Renate Könen

.
„Der Grund, weshalb ich mich entschieden habe, Tieren zu helfen, ist der, dass es zu viele Menschen gibt, die sich entschieden haben, sie zu quälen und zu töten ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunnynelly59« (19. März 2022, 16:35)


Der Inhalt der Beiträge wurde ohne Überprüfung auf den Wahrheitsgehalt eingestellt. Ich hafte nicht für die Richtigkeit der Informationen und übernehme keinerlei Garantenverpflichtungen. Inhaltlich und rechtlich verantwortlich für die über den Tierschutzverteilern verbreiteten Informationen sind die Inhaber der Mailanschriften in den Beiträgen, die die Weiterverteilung des Informationsgehaltes über den Verteilern im Internet veranlasst haben, nicht aber die der Forenbetreiber, Administratoren und Moderatoren des Forums, welche sich hiermit ausdrücklich von den Beiträgen distanzieren. Wie ein Verein arbeitet oder sich entscheidet obliegt ebenfalls bei den jeweiligen Verein. Wir sind keine Vermittler, Züchter und stehen weder mit diesen Tieren, noch mit den Verfassern der Mailinhalte in Kontakt, ebenso leiten wir keine Mails an andere Verteiler weiter, wir empfangen diese nur zum Einstellen ins Forum. Bei Fragen zu einem Tier, müssen Sie sich an die Kontaktdaten in den Beiträgen wenden. Sollten Beiträge Ihre Rechte verletzen, bitten wir um Benachrichtigung und wir werden diese auf Wunsch umgehend löschen.